TVG verlängert mit "Glücksgriff" Thorsten Müller

+
Thorsten Müller unterschrieb zum ersten Mal für zwei Jahre beim TVG.

Bönen - An einem Tag mit vielen schönen Nachrichten für den TVG Flierich-Lenningsen war die wichtigste Neuigkeit für den 1. Vorsitzenden Nils Böckmann, die Vetragsverlängerung von Trainer Thorsten Müller. Der setzte schon vor dem Anpfiff des Derbys gegen die IG Bönen II seine Unterschrift unter einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Der 47-Jährige geht damit im Sommer in sein fünftes Jahr als TVG-Coach. Erstmals hat der Familienvater jetzt für zwei Jahre unterschrieben.

"Wir spielen eine tolle Saison", sagte Böckmann, wollte die Verlängerung mit dem Coach aber nicht an den Ergebnissen aufhängen. "Toto setzt sich für die Gemeinschaft im Verein und den Zusammenhalt der ersten und zweiten Mannschaft ein", erklärte der TVG-Vorsitzende, wie wichtig Müller für den TVG sei. "Für uns ist er ein Glücksgriff."

Müller machte seine Zusage unabhängig vom sportlichen Erfolg. Die Fliericher Aufstiegshoffnungen haben zwar nach dem 6:0-Derbysieg über die IG-Reserve und die Niederlage von Spitzenreiter Wiescherhöfen III weiter Flügel bekommen, doch der Coach nannte andere Gründe: "Alle ziehen bombig mit. Das ist meine Motivation."

In der kommenden Saison kann Müller weiter auf nahezu den kompletten Kader bauen. Lediglich Fitti Stura will kürzer treten. Böckmann erklärte, dass der TVG liga-unabhängig auf der Suche nach Neuzugängen sei. Erst vor ein paar Wochen hatte Holger Westergerling sein Debüt gefeiert. - bob 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare