TVG schlägt IG II im Derby und erhält Schützenhilfe

+
Florian von Glahn (links) war am frühen Führungstor der Fliericher im Derby gegen die IG-Reserve indirekt beteiligt.

Bönen - Nach einem Blitztor nach braucht der TVG Flierich-Lenningsen lange, um das Derby gegen die zweite Mannschaft der IG Bönen für sich zu entscheiden. Am Ende sind die Fliericher aber nicht nur wegen ihres 6:0 (1:0) der Gewinner des viertletzten Spieltages der Fußball-Kreisliga B1.

„Es läuft im Moment“, freute sich TVG-Coach Thorsten Müller beim Blick auf die übrigen Ergebnisse. Spitzenreiter Wiescherhöfen III verlor überraschend mit 3:1 beim Tabellenachten Hammer SC II. Der SSV Hamm setzte sich nur 2:1 beim TuS Uentrop II durch. Damit sind die Germanen nur einen Punkt hinter Wiescherhöfen III Zweiter und baute die Tordifferenz gegenüber Verfolger SSV aus. „Das 6:0 freut mich sehr. Das war mein absolutes Wunschergebnis“, meinte Müller.

Dass das ungleiche Duell zwischen dem Spitzenteam und dem Vorletzten aus Bönen lange knapp verlief, war nach 30 Sekunden kaum zu erwarten. Da hätte nämlich Ibrahim Gökce gestört von Florian von Glahn die Hereingabe beziehungsweise den Schussversuch von Sebastian Schlieper ins eigene Netz befördert. Die IG hatte bis dahin noch keinen Ball berührt.

Doch danach waren es zunächst die Gäste, die am Butterwinkel zielstrebiger agierten. Mit wenigen Pässen waren sie in Position, verzogen dann aber wie Mohammed Gümüs nach einem Freistoß am langen Pfosten (8.). Gümüs hatte auch Pech als Björn Müller seinen Schuss mit vollem Körpereinsatz blockte (36.). Dazwischen war auch der oft zu ungeduldige TVG gefährlich. Schlieper wurde erst abgedrängt (15.), scheiterte später an IG-Trainer Ali Colakbas (28.), der trotz Muskelfaserriss das Tor hütete. Auch Gilian Daude (41.) und von Glahn (43.) fanden in Colakbas ihren Meister.

Bitter für den Aushilfskeeper, dass ausgerechnet er mit einem Fehlgriff, die Entscheidung einleitete, als er der Schuss von Tobias Weiß aus spitzestem Winkel ins Netz ablenkte. „Ich habe in die Sonne geguckt uns nichts gesehen. Das nehme ich auf meine Kappe“, meinte er zur Szene in Minute 61. Fünf Minuten später erhöhte von Glahn auf 3:0. Die letzten Hoffnungen der IG zerstörte Björn Müller der auf der Linie rettete, als Mehmet Eris Torhüter Alexander Schubert schon umkurvt hatte. „Uns ist die Luft ausgegangen“, meinte Colakbas zur einseitigen Endphase. Daude markierte per Kopf das 4:0 (75.), dann sorgte Schlieper mit einem Doppelschlag für den Endstand.

„Die IG hat sich wirklich gut verkauft“, lobte Thorsten Müller den Gegner. Der musste aber im Abstiegskampf allerdings einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Denn der auf dem ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz liegende FC Pelkum gewann am Sonntag und liegt nun sechs Zähler voraus. Der Rückstand der Bönen auf die VfK-Reserve auf dem möglichen Relegationsrang beträgt weiter einen Punkt. - bob

TVG: Schubert – M. Bennemann, B. Müller, Westergerling – von Glahn, Stura, J. Biermann, Lux – Schlieper, Weiß – Daude; eingewechselt: S. Lüblinghoff, Maletz, Juric

IG II: Colakbas – Erk. Karka – A. Gökce, Ah. Saritelli – Eris, G. Tekelier – Gümüs, B. Akkaya, I. Gökce – M. Akkaya, Cebar; M. Tekelier

Tore: 1:0 I- Gökce (1./Eigentor), 2:0 Weiß (61.), 3:0 von Glahn (66.), 4:0 Daude (75.), 5:0 Schlieper (85.), 6:0 Schlieper (88.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare