Altmeister Hürmann kämpft um DM-Medaillen

+
Franz-Josef Hürmann geht bei der Senioren-DM in Kassel wieder auf Medaillenjagd.

Bönen - Diesmal soll es wieder klappen: Im hessischen Kassel peilt Franz-Josef Hürmann am Wochenende seinen nächsten Medaillengewinn bei den deutschen Einzel-Meisterschaften der Senioren an. Dafür stehen die Chancen gar nicht schlecht.

Der Altmeister der TTF Bönen, der mit seinem Team gerade den Titelgewinn in der Landesliga hatte feiern dürfen, geht in der Ü 65-Klasse der DM als einer der Mitfavoriten ins Rennen. „Wenn es gut läuft, kann Franz-Josef schon weit vorne landen“, sagt TTF-Trainer Walter Darenberg über den Achtelfinalisten der letztjährigen Senioren-EM im finnischen Tampere.

Dass die Topfavoriten mittlerweile anders als in den vergangenen Jahren andere sind, hängt vor allem damit zusammen, dass Hürmann nunmehr zu den älteren Jahrgängen in seiner Starterklasse gehört. „Da sind, was die Punkte angeht, wohl einige gute Leute nachgerückt“, so Darenberg.

Dementsprechend wird sich Hürmann schon in den Gruppenspielen beweisen müssen, um sich seinen Weg durch die Konkurrenz zu ebnen. In der Gruppe 10 trifft der Brettchen-Spieler auf den Berliner Gerhard Zeidler, auf Wolfram Schütze (Sachsen-Anhalt) und Hermann Dreyer (Niedersachsen), ehe es für die beiden Erstplatzierten der Vorrunde im Hauptfeld weitergeht. Einer von ihnen möchte Hürmann sein. „Das ist allemal realistisch“, glaubt Darenberg.

Im Doppel steigt Hürmann mit seinem Partner Klaus Peiffer (TSV Bockum) erst im Achtelfinale ein, wo es gegen die Paarung Heimann/Schütze (Sachsen-Anhalt) geht. Deutlich arbeitsamer wird der Mixed-Wettbewerb: Mit seiner Partnerin, der Pfälzerin Johanna Steidl vom TTC Frankenthal, trifft der Bönener in Runde eins auf das niedersächsische Duo Flemke/Runge.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare