Bönener Tennis U15 ist quasi Meister

+
Dreimal gingen die Bönener Tennismädchen, hier Anna Beßer, bisher vom Feld. Erst ein Spiel gaben sie ab.

BÖNEN - Ruhr-Lippe-Liga, U15-Juniorinnen: Dortmunder TK – TV RW Bönen 0:8. Ganz durch sind die Bönener Mädchen auch nach drei hohen Siegen theoretisch noch nicht. „Aber alles andere als der Bezirksmeistertitel wäre aber eine Enttäuschung“, kitzelt TV-Trainer Peter Haukamp. Ein Unentscheiden gegen Kamen-Methler am letzten Spieltag würde in jedem Fall ausreichen, ist aber unwahrscheinlich: Die Bönenerinnen werden gewinnen, haben sie bisher erst ein Spiel überhaupt abgegeben. Dortmund und Buer haben nur eine Chance auf den ersten Platz, wenn sie selbst die ausstehenden zwei Spiele 8:0 gewinnen und die TV-Mädchen mit 0:8 verlieren.

Die Spiele: Sashkina – Nüsken 2:6, 1:6; Ausbüttel – Beßer 2:6, 3:6; Solomonov – Rumpf 4:6, 3:6; Enbrecht – Lohmann 3:6, 1:6; Sashkina/Enbrecht – Nüsken/Lohmann 2:6, 1:6; Ausbüttel/Solomonov 0:6, 2:6.

Ruhr-Lippe-Liga: TV RW Bönen II – Hammer SC 4:4. Die zweite gemischte U10 der Bönener beschließt die Saison auf dem vierten Platz. Im letzten Saisonspiel teilten sich die Rotweißen die Punkte mit dem Hammer SC.

Die Spiele: Kupka – Kaderka 6:3, 6:3; Schubert – Blumer 6:3, 6:4; Garczarek – Riechers 3:6, 6:7; Müller – Seithe 2:6, 3:6; Kupka/Schubert – Lappe/Blumer 7:5, 7:5; Garczarek/Müller – Seithe/Strahberger 2:6, 4:6.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare