Bönener Reiter beginnen Saison mit der Jagd auf den Ortsmeistertitel

Die Bönener Reiter, hier Christina Aust auf Luis, freuen sich auf den Saisonstart.
+
Die Bönener Reiter, hier Christina Aust auf Luis, freuen sich auf den Saisonstart.

Bönen - Den Saisonauftakt verbinden Bönens Reiter traditionell mit dem Wettbewerb zur Ortsmeisterschaft. Der ist für die Dressur, Springen und als kombinierte Wertung ausgeschrieben. Maßgeblich sind die Prüfungen der Kategorie A. Titelverteidiger sind im Springen Marion Sümnick, in der Dressur Kirsten Birk (beide RuF Nordbögge/Lerche) und in der kombinierten Wertung Christina Aust von der RG Hacheney.

Im vergangenen Jahr waren die Reitertage erstmals gekoppelt. Der erste fand Samstag am Schmerhöfeler Weg in Nordbögge statt, der zweite direkt danach am Sonntag am Heideweg in Hacheney. „Das war aber nicht ideal“, begründete RuF-Sprecherin Lisa Kissing die Abkehr davon in diesem Jahr, „vor allem nicht für die Helfer.“

In diesem Jahr beginnt die RG Hacheney am Sonntag, 20. März. Acht Prüfungen finden im Bönener Süden statt. Um 9 Uhr in der Früh reiten die 5-jährigen und älteren Pferde sowie die Ponys zur E-Dressur ein. Die erste Wertungsprüfung zur Ortsmeisterschaft in der Dressur ist gleich anschließend um 9.45 Uhr angesetzt. Für Anfänger ab Jahrgang 2009 ist der Reiterwettbewerb Schritt, Trab und Galopp am späten Vormittag gedacht (10:45 Uhr).

Die Spungprüfungen beginnen in Hacheney nach Mittag mit einem Springreiterwettbewerb für Junioren (13 Uhr). Spannend für die Bewerber zur Ortsmeisterschaft in dieser Stilart wird es dann um 15.30 Uhr, wenn der erste Reiter des A-Springens die Mütze zur Begrüßung zieht. Der Tag schließt am Heideweg mit dem L-Springen ab 17 Uhr.

Am Schmerhöfeler Weg geht es zwei Wochen darauf, 3. April, noch früher los. Und zwar um 8 Uhr gleich mit der A-Dressur, der zweiten Wertung zur Bönener Ortsmeisterschaft in dieser Stilart. Die Nordbögger bieten auch mehr, nämlich 12 Prüfungen, darunter neu eine Mannschaftsdressur der Klasse E (9 Uhr). Bei der können aber auch Einzelreiter starten – es gibt eine seperate Wertung für die Pferd/Reiter-Paarung, aus denen sich dann die Punkte für die gemeldeten Teams summieren.

Um 12.10 Uhr bietet der RuF eine Führzügelklasse, bevor am Nachmittag die Wettbewerbe im Springen beginnen. Um 16 Uhr wird dann die Entscheidung fallen, wer möglicherweise die Nachfolge von Marion Sümnick antreten wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare