Nach E-Jugendspiel: Verfahren gegen Ciftci eingestellt

+
Das Verfahren gegen Gültekin Ciftci, hier bei der Behandlung vor der Bezirksspruchkammer, wurde eingestellt.

Unna - Das E-Jugendspiel zwischen dem FC Overberge und SpVg Bönen am 12. März hatte gestern ein juristisches Nachspiel. Bönens Trainer Gültekin Ciftci musste sich wegen Körperverletzung und Beleidigung vor dem Amtsgericht Unna verantworten, nachdem er sich mit dem Overberger Spielleiter angelegt hatte.

Der Bönener (40) packte einen Finger des Gegners, verdrehte ihn und beförderte den Overberger zu Boden, was zum Abbruch der Partie führte. Für das Angehen des Schiedsrichters, der in diesen Altersklassen immer von einer der beiden Mannschaften gestellt wird, war Ciftci bereits im Mai von der Bezirksspruchkammer für sechs Monate für alle Trainer- und Spielertätigkeiten gesperrt. Auch sollte er den Unparteiischen beleidigt haben.

Die Verhandlung vor der BSK

Am Donnerstag trafen beide im Unnaer Amtsgericht aufeinander. Der Bönener erklärte, er habe sich an dem Tag aufgeregt, weil der Schiedsrichter das Spiel wegen einer Beleidigung aus dem Munde seines Torwarts habe abpfeifen wollen. Aus seiner Sicht grundlos, denn er hätte gehört, wenn der Spieler so etwas getan hätte. Als ihm der Overberger mit dem Finger auf die Brust getippt habe, weil er vom Platz gehen sollte, und er ihn mehrfach aufgefordert habe, das zu unterlassen, habe er den Finger weggezogen und ihn zu Boden gedrückt. „Ich wollte ihn einfach nur ruhigstellen.“ Aber beleidigt habe er ihn gewiss nicht. Das sah der Geschädigte, der sich bei der Gelegenheit am Finger verletzte, etwas anders. Er habe den Bönener nicht berührt und der habe ihn sehr wohl beleidigt. Überhaupt: „Das will mir nicht in den Kopf rein, dass man beim E-Jugend-Spiel handgreiflich wird.“ Das Gericht wollte den Vorfall allerdings nicht „so hochhängen“, zumal sich der Bönener zuvor nie etwas zu Schulden kommen ließ. Das Temperament sei mit ihm durchgegangen, so das Fazit des Richters. Das Verfahren wurde gegen 250 Euro Geldbuße zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung eingestellt. - sam/bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare