Aschmoneit hört als Co auf, Elik trainiert bald wieder

+
Wenn Hakan Elik im vergangenen Jahr am Rehbusch war, dann nur in zivil. Bald kann vielleicht auch wieder im Trikot auflaufen.

Bönen - Die SpVg Bönen bestreitet am Wochenende ihre ersten Testspiele beim Turnier des SVF Herringen. Da wurde der Spielplan kurzfristig neu sortiert, so dass die Mannschaft von Trainer Hendrik Dördelmann nun nicht bereits am heutigen Freitag an der Schachtstraße gegen den TuS Wiescherhöfen antritt, sondern erst am Samstag um 17 Uhr. Die zweite Partie gegen den Gastgeber wurde auf den Sonntag verlegt. Anstoß ist ebenfalls um 17 Uhr.

Verzichten muss Dördelmann nicht nur bei diesen Partien auf seinen neuen Co-Trainer. Marc Aschmoneit legte sein Amt nur kurz nach dem Start in die Vorbereitung aus gesundheitlichen Gründen nieder. „Das ist sehr schade, ich und die Mannschaft haben sich auf die Arbeit mit ihm gefreut“, hat Dördelmann vollstes Verständnis für Aschmoneits Entscheidung. Zunächst will er das Training nun alleine leiten. „Wir werden nicht auf Teufel komm raus, jemanden suchen, sondern lassen uns Zeit“, erklärt er.

Erfreulicher ist eine andere Personalie am Rehbusch. Hakan Elik (Bild) steht kurz vor der Einstieg ins Mannschaftstraining. Nach über einem Jahr Verletzungspause hofft der frühere Leistungsträger wieder Fußball spielen zu können. Derzeit absolviert der Mittelfeldspieler ein Reha-Training, in zwei Wochen könnte er eventuell wieder mitmachen. „Er wird langsam wieder einsteigen“, erklärt Dördelmann. Elik dann braucht aber sicherlich noch Zeit und Spielpraxis, um sein altes Level wieder zu erreichen. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare