RSV startet gegen Verbandsliga-Absteiger Herne

+
Altenbögges Trainer Mike Rothenpieler kann dem Startprogramm in der Landesliga auch Positives abgewinnen.

Bönen - Mit einem Heimspiel startet der RSV Altenbögge in das Abenteuer Landesliga. Die Bönener Handballer empfangen am 11. September den HC Westfalia Herne in der MCG-Halle. Auch die Westfalia ist neu in der Liga, stieg in abgelaufenen Saison mit nur einem Zähler Rückstand zum rettenden Ufer aus der Verbandsliga ab.

„Ein Heimspiel ist schön, wenn auch nicht unbedingt gegen den Verbandsliga-Absteiger“, sagte Trainer Mike Rothenpieler: „In Herne wird ohne Harz gespielt, vielleicht gibt das für uns ja eine Möglichkeit.“ Vor dem Saisonstart ist die erste Runde im Kreispokal angesetzt.

Der RSV wurde in die Staffel 3, einer 14er Liga eingruppiert. Am zweiten Spieltag gastiert Altenbögge beim Vorjahresvierten der Staffel 4 TuS Borussia Höchsten. Damit gibt es für Neuzugang Dominik Sürig ein frühes Wiedersehen mit seinem alten Klub. Zweiter Gast in der MCG-Halle ist der TV Brechten, der Sechster wurde, ehe es zum Siebten, zur SG Handball Hamm III geht. „Das ist ein schönes Auftaktprogramm“, so Rothenpieler. „Aber wann wir gegen die spielen, ist jetzt auch egal. Vielleicht ist es am Anfang der Saison ganz gut, die auf dem Papier besseren Teams zu haben“, gewinnt der RSC-Coach dem Spielplan Positives ab.

Die Hinrunde endet am 14. Januar mit der Partie beim VfL Gladbeck II. Der letzte Spieltag am 14. Mai beschert den Altenböggern damit zum Abschluss ebenfalls ein Heimspiel. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare