RSV im Kreispokal wieder nach Beckum

+
In der Beckumer Jahnhalle tat sich der RSV Altenbögge im Herbst in der Liga sehr schwer und flog eine Woche später sogar aus dem Pokal.

Bönen - Die Partien im Handball-Kreispokal stehen fest. Und für den RSV Altenbögge wird die erste Runde zum kleinen Déjà-vu-Erlebnis. Die Mannschaft von Trainer Mike Rothenpieler (Bild) bekommt es nämlich mit dem TV Beckum zu tun. Und genau diese Beckumer warfen die Bönener im Vorjahr überraschend in Runde zwei aus dem Wettbewerb.

Die 28:29-Niederlage in der harzfreien Jahn-Halle war für den RSV eine der wenigen Enttäuschungen in der Aufstiegssaison. Auch im Liga-Spiel taten sich die Altenbögger sehr schwer mit dem TVB, setzten sich nur 31:30 durch. Rothenpieler ist das Los aber eigentlich egal, für ihn geht die Vorbereitung auf die Landesliga-Spielzeit, die eine Woche später beginnt, eindeutig vor: „Unter Umständen nehmen wir das als schönen Test.“ So ist es durchaus möglich, dass die Reserve oder ein gemischtes Team nach Beckum fährt. „Darüber haben wir noch nicht gesprochen“, so Rothenpieler. Bei einem Sieg wartet auf den RSV übrigens auf jeden Fall ein Vertreter aus der 1. Kreisklasse. Gegner wird der Gewinner der Partie HSG Unna II gegen HSG Soest sein.

Während beim RSV noch überlegt wird, wie der Pokal angegangen werden soll, wurde in der ersten Runde auch ein echtes Highlight-Spiel ausgelost. In einem Ortsderby treffen mit den beiden Verbandsligisten TuRa Bergkamen und SuS Oberaden die beiden höchsten Teams im Wettbewerb aufeinander – ein Grund die besten Akteure aufzubieten.

Ein ganz schweres Los haben die Frauen des RSV gezogen. Der Bezirksliga-Aufsteiger bekommt es in der ersten Runde mit dem Vorjahressiebten der Verbandsliga 2, dem VfL Brambauer, zu tun und damit mit einem der Favoriten auf den Kreispokalsieg. Da es bei den Frauen ein Vorrundenspiel gibt, wird die erste Runde erst am 8./9. Oktober ausgetragen.

Zudem vermeldete er der Handballkreis Hellweg noch Veränderungen in der Ligen-Einteilung der Männer-Kreisliga und -klassen. Der HC Heeren hat seine zweite Mannschaft aus der Kreisliga zurückgezogen. Dafür rückt VfL Kamen II auf. Dessen Platz in der 1. Kreisklasse übernimmt der Hammer SC III. Zudem hat die HSG Unna III sich aus der 3. Kreisklasse zurückgezogen. - bob/WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare