Wetter

bedeckt

Max

Min

  • 0 UV-Strahlung

  • 60 % Niederschlagswahrsch.

  • 0 % Sonnenstundenwahrsch.

Aufgang 08:08

Untergang 17:17

Aufgang 15:17

Untergang 06:07

Wettervorhersage für Hamm (Nordrhein-Westfalen)

Aussichten für Hamm

Die Sonne hat beim Wetter in der Region Hamm kaum eine Chance. Dabei fällt am Montag und Dienstag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Hamm bei etwa 2 Grad. Am Montag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.

Sonntag
01.02.15
0 | 3 °C

Vormittag

bedeckt

Nachmittag

bedeckt, leichter Schneeregen

Abend

bedeckt

Nacht

bedeckt, leichter Schneefall
Montag
02.02.15
0 | 3 °C

Vormittag

bedeckt, leichter Schneefall

Nachmittag

bedeckt, leichter Schneeregen

Abend

bedeckt, leichter Schneefall

Nacht

bedeckt
Dienstag
03.02.15
-1 | 2 °C

Vormittag

bedeckt, leichter Schneefall

Nachmittag

bewölkt

Abend

Nebel

Nacht

bewölkt

Wochenwetter im Detail

Wetterkarte

Karte Deutschland

Wetterkarte

Aussichten für Münster

In den nächsten Tagen zeigt das Wetter im Raum Münster kaum Wolkenlücken. Dabei fällt am Montag Schnee. Die Temperaturen erreichen in der Region Münster Werte um 2 Grad. Am Montag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung.

Aussichten für Dortmund

In den nächsten Tagen zeigt das Wetter im Raum Dortmund kaum Wolkenlücken. Dabei fällt am Montag und Dienstag Schnee. Die Temperaturen erreichen in der Region Dortmund Werte um 1 Grad. Am Montag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung.

KölnMünsterWerneLippstadt'WinterbergLüdenscheidSiegenSoestHammDortmundMendenArnsbergWarstein

Reisewetter

Reisewetter

Wie ist das Wetter an Ihrem Urlaubsort... weiter zum Reisewetter

Live-Webcams

zurück

vor

Newsletter

Bekommen Sie täglich kostenlos um 16 Uhr unseren Newsletter per E-Mail mit den wichtigsten Nachrichten des Tages.

Bilder aus aller Welt

IS-Terrormiliz tötet zweite japanische Geisel

Japans Regierungschef Abe: "Wir werden mit der internationalen Gemeinschaft kooperieren und die Terroristen den Preis zahlen lassen". Foto: Kimimasa Mayama
weitere Fotostrecken:

FAQ

Sie haben Fragen rund um unseren Online-Auftritt? Hier haben wir die meist gestellten Fragen (FAQ) zusammengestellt.

Winterwetter (Stand 01.02.2015)

Winterberg (Sauerland)

Winterwetter1

Berg 800 m Schneehöhe 65cm

Tal 600 m Schneehöhe 60cm

Biowetter für Westdeutschland

Biowetter für west

Gutes Vitalitätsempfinden

Die Wetterlage wirkt beruhigend auf das vegetative Nervensystem. Zugleich regt sie die körperliche und geistige Fitness an, so dass sich die meisten Menschen sehr vital und leistungsfähig fühlen. Das Konzentrationsvermögen liegt meist über dem individuellen Durchschnitt. Ein tiefer und erholsamer Schlaf krönt das gute Vitalitätsempfinden.

Bauernregeln und Lostage

Bauernregeln
Bauernregeln

Februar

  • Viel Nebel im Februar, viel Regen das ganze Jahr.
  • Ist der Februar trocken und kalt, wirst im August vor Hitz zerspringen bald.
  • Februartau bringt Nachfrost im Mai.
  • Wenn's im Hornung (Februar) nicht schneit, kommt die Kält zur Osterzeit.
  • Sonnt sich die Katz im Februar, muß sie im März zum Ofen gar.

vorherige Bauernregelnweitere Bauernregeln

Lostage

02.02.15

  • Ist's an Lichtmeß hell und rein, wird's ein langer Winter sein.
  • Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.
  • Lichtmess im Klee, Ostern im Schnee.
  • Der Lichtmess-Sonnenschein bringt großen Schnee herein.
  • Ist's Lichtmess licht, geht der Winter nicht.
  • Weiße Lichtmess - grüne Ostern.
  • Scheint zu Lichtmeß die Sonne heiß, gibt`s noch sehr viel Schnee und Eis.
  • An Lichtmeß fängt der Bauersmann - neu mit des Jahres Arbeit an.

Vorheriger LostagNächster Lostag

Jahreszeiten
Winter

Winter

  • Auf hartes Winters Zucht folgt gute Sommersfrucht.
  • Bei Donner im Winter, ist viel Kält dahinter.
  • Der Winter ist ein unwerter Gast für alte Leute.
  • Der Winter scheidet nicht, ohne noch einmal zurückzusehen.
  • Der Winter sieht oft dem Sommer in die Karten.
  • Ein schöner Wintertag macht keinen lustigen Vogel.
  • Ein Winter ohne Schnee, tut den Bäumen weh.
  • Fängt der Winter zu früh an zu toben, wird man ihn im Dezember nicht loben.
  • Früher Vogelsang, macht den Winter lang.
  • Glatter Pelz beim Wilde, dann wird der Winter milde.
  • Ist der Winter hart und weiß, wird der Sommer schön und heiß.
  • Ist der Winter warm, wird der Bauer arm.
  • Je tiefer der Schnee, um so höher der Klee.
  • Konnte man den Herbst loben, wird der Winter stürmen und toben.
  • Schnee, der nur drei Tage liegt und bei Sonnenschein verfliegt, ebenso Nutzen bringt, als wenn man noch einmal düngt.
  • Sitzt das Laub noch fest am Ast, wird der Winter ein schlimmer Gast.
  • So hoch der Schnee, so hoch das Gras.
  • Sternschnuppen im Winter in heller Masse, melden Sturm und fallen ins Nasse.
  • Wenn es sehr viel schneit und der Schnee lange liegen bleibt, so ist es ein Zeichen eines guten, fruchtbaren Jahres.

Vorherige JahreszeitNächste Jahreszeit

Bauernweisheiten
  • An kleinen Brunnen löscht man auch den Durst.
  • Auf den kleinsten Raum pflanze einen Baum und pflege sein, er trägt dir's ein.
  • Bauen ist eine Lust, hätt ich gewußt, was es kust, ich hätt' was gehust!
  • Bauer werden ist nicht schwer, Bauer bleiben ist eine Ehr.
  • Bauernleben ist am fröhlichsten und voller Hoffnung.

vorherige Bauernweisheitenweitere Bauernweisheiten

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.