Steinmeier wirft Koalition "Regierungschaos ohne Ende" vor

+
SPD-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier hat Schwarz-Gelb während der Haushaltsdebatte im Bundestag scharf angegriffen.

Berlin - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat der schwarz-gelben Koalition “Regierungschaos ohne Ende“ vorgeworfen.

Union und FDP hätten innerhalb eines Jahres das Vertrauen der Wähler “restlos verschleudert“, sagte er am Mittwoch in der Generaldebatte im Bundestag. Die Koalition habe die eigene Klientel betreut, ohne sich um das Allgemeinwohl zu kümmern.

Sie waren die Chefs der SPD

Sie waren die Chefs der SPD

Die Bundesbürger hätten von politischer Führung geträumt, sagte der SPD-Fraktionschef. “Und was haben Sie bekommen: Ein Alptraum, Regierungschaos ohne Ende, so viel Durcheinander und so viel Unernst war noch nie.“ Die Generaldebatte ist traditionell der Höhepunkt der viertägigen Haushaltswoche. In diesem Schlagabtausch rechnet die Opposition mit der Regierungspolitik ab.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare