Bundesverkehrswegeplan weist vordringlichen Bedarf aus

Weiterbau der A445 von Werl nach Hamm: Grünes Licht vom Bund

+
Die Pläne liegen bereit: Im Bereich Rhynern soll die A445 von der A2 Richtung Werl abzweigen.

[Update] Hamm/Werl/Berlin - Die Verlängerung der Autobahn 445 von Werl nach Hamm hat grünes Licht vom Bund bekommen. Die acht Kilometer, für die der Bund 61 Millionen Euro veranschlagt, werden mit einem außerordentlich hohen Kosten-Nutzen-Verhältnis bewertet.

Außerdem hat hier bereits eine Planfeststellungserörterung stattgefunden; die Planungen sind also schon relativ weit. Das Vorhaben ist im Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf eingestuft worden, eine Voraussetzung für eine Finanzierung durch den Bund. Das teilte der Hammer Landtagsabgeordnete Marc Herter am Mittwochnachmittag mit. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hatte zuvor in Berlin den Bundesverkehrswegeplan 2015 vorgestellt. Dort sind alle Vorhaben für Fernstraßen, Bahnstrecken und Wasserstraßen aufgeführt, die der Bund in den kommenden Jahren realisieren will.

Der Lückenschluss der A445 zwischen Werl und der A2 bei Rhynern soll laut Bundesverkehrswegeplan 61,2 Millionen Euro kosten. Der Ausbau soll vierstreifig erfolgen und gehört in NRW zu den Projekten, die nicht das beste (größer als 10), aber doch ein relativ gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis (8,0) aufweisen.

Eine Aufnahme in die Liste des vordringlichen Bedarfs bedeutet noch keinen Baubeginn, ist aber ein notwendiger Zwischenschritt. Im Bundesverkehrswegeplan heißt es, derartig eingestufte Projekte sollten spätesten bis 2030 realisiert werden. Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD) sprach zuletzt von einem Bau bis 2020. Das Land bezifferte die Baukosten zuletzt mit 56,2 Millionen Euro.

Es gilt allerdings als sicher, dass Autobahngegner gegen den Weiterbau klagen werden.

Lesen Sie auch:

Bund veröffentlicht Bundesverkehrswegeplan erst an Ostern

Land unterstützt möglichen Weiterbau der A445

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare