Razzia in Ahlener Notunterkünften

Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
1 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
2 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
3 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
4 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
5 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
6 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
7 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
8 von 20
Razzia in Notunterkünften in Ahlen - Großeinsatz mit Hundertschaften nach Übergriffen - Männer mit mehreren Identitäten
9 von 20

Ahlen . Rund 400 Einsatzkräfte der Polizei, darunter Einsatzhundertschaften aus Münster und Dortmund, rückten im Rahmen einer Großrazzia am Dienstagmorgen zu den Ahlener Notunterkünften an der Warendorfer Straße und an der Hammer Straße aus. Ziel war die Feststellung aufenthaltsrechtlicher Verstöße, insbesondere bei Personen aus dem nordafrikanischen Raum.

Autor

Robert Szkudlarek

Robert Szkudlarek

E-Mail:fotoredaktion@wa.de

Kommentare