In Bergneustadt und in Wesel

Haus gerammt, 12 Meter tief gestürzt: Zwei spektakuläre Alkoholunfälle in NRW

Bergneustadt/Wesel – Betrunkene Autofahrer haben in der Nacht von Freitag auf Samstag in NRW spektakuläre Unfälle verursacht.

Im oberbergischen Bergneustadt fuhr eine 25-Jährige am Samstag gegen 2.50 Uhr vor einer scharfen Kurve zu schnell und kam von der Straße ab, wie die Polizei meldete. Das Auto stürzte daraufhin einen 12 Meter tiefen Abhang hinab. Die Fahrerin wurde schwer verletzt, zwei Mitfahrer kamen mit leichteren Blessuren davon. Die Fahrerin hatte nach ersten Tests 1,8 Promille Alkohol im Blut.

Einige Stunden zuvor verlor ein laut Polizei betrunkener 25-Jähriger in Wesel am Niederrhein die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ungebremst in ein Wohnhaus. Nach dem Zusammenstoß mit dem Gebäude sei er zunächst geflüchtet. 

Ein Augenzeuge hatte in der Zwischenzeit die Polizei gerufen. Die Beamten konnten den verletzten Fahrer stellen, der ins Krankenhaus kam. Das stark beschädigte Haus ist nach dem Aufprall vorübergehend unbewohnbar. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. - dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare