Feuerwehreinsatz im Altenheim: Mit Gasbrenner Brötchen aufgewärmt

Nieheim - Mit einer etwas unüberlegten Frühstücksaktion hat ein Rentner im ostwestfälischen Nieheim einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Der 75-Jährige Bewohner eines Altenheims hatte mit einem Gasbrenner mehrere Brötchen erwärmt, wie die Polizei in Höxter am Donnerstag mitteilte. Dabei verkohlten die Brötchen und der aufsteigende Qualm löste den Rauchmelder aus. Die schnell herbeigeeilte Feuerwehr musste jedoch nur ordentlich lüften. Beschädigt wurde nichts, außer den Brötchen. Den Gasbrenner musste der Mann an die Heimleitung abgeben. Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Mittwoch. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare