Bundesregierung zählt 2340 rechtsextreme Straftaten in NRW

Düsseldorf/Berlin - In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr nach vorläufigen Zahlen 2340 rechtsextreme und ausländerfeindliche Straftaten registriert worden.

Das hat die Bundesregierung auf Anfragen von Abgeordneten der Fraktion Die Linke mitgeteilt. Dabei handelt es sich allerdings um vorläufige Zahlen, die von der für 2015 noch nicht veröffentlichten amtlichen Statistik abweichen können.

Demzufolge wurden in NRW 161 Gewalttaten von Rechts festgestellt und 2179 sonstige Straftaten mit dieser politischen Motivation. Die meisten Gewalttaten wurden im Oktober registriert. Die meisten der sonstigen rechten Straftaten im Dezember. Am niedrigsten war die Zahl der Straftaten in den Monaten April bis Juni. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare