Reto Fingers Märchenaktualisierung „Hans im Glück" in Bochum

Reto Fingers Märchenaktualisierung „Hans im Glück“ in Bochum

Von Ralf Stiftel BOCHUM - Wild wirbelt Florian Lange über die Bühne. Er hat sich ein Pferdekostüm umgehängt, mit Tierkopf vorn und Zügeln und weitem Stoff drumrum, so dass Reiter und Ross gleichsam verschmilzen. Aber Lange führt das Pferd in dieser tänzerischen Performance wie eine Puppe, lässt es eigenwillige Bewegungen gegen seinen „Herrn“ ausführen. Ganz ohne Worte zeigt er damit, dass Hans kein gutes Geschäft machte, als er den schweren Goldklumpen hergab für die Aussicht auf leichtfüßigen Transport im Sattel.Mehr...

Rolf Hosfeld Buch „Der Tod in der Wüste" über den Völkermord an den Armeniern

Rolf Hosfeld Buch „Der Tod in der Wüste“ über den Völkermord an den Armeniern

Von Jörn Funke - Im Juli 1915 erschienen zwei Krankenschwestern in der deutschen Botschaft in Instanbul. Eva Elvers und Thora von Wedel, beide in Diensten des Roten Kreuzes, hatten erfahren, dass Banden, Milizen und reguläre osmanische Truppen in einer Schlucht am Euphrat eine Kolonne deportierter Armenier angegriffen hatten: „Zuerst wurden sie völlig ausgeplündert, dann in der scheußlichsten Weise abgeschlachtet und die Leichen in den Fluss geworfen“. Der Bericht gehört zu den ersten Zeugnissen des Völkermordes an den Armeniern, der 1915/16 mehr als eine Million Menschen das Leben kostete.Mehr...

Katharina Thoma inszeniert in Dortmund Händels Oratorium „Saul"

Katharina Thoma inszeniert in Dortmund Händels Oratorium „Saul“

Von Edda Breski Dortmund - In der Inszenierung des Händel-Oratoriums „Saul“ an der Oper Dortmund gibt es eine Leerstelle, eine ziemlich offensichtliche: Gott fehlt. Er ist zwar die treibende Kraft aller Vorgänge in der biblischen Handlung, aber es gibt ihn nicht.Mehr...

Lang Lang in Wuppertal

Lang Lang in Wuppertal

Von Elisabeth EllingWuppertal - Beim Chopin geht er in die Vollen. Lang Lang tobt durch die vier Scherzi, wild, virtuos, mit großer Geste: ein wuchtiges Spektakel, danach großer Jubel. Der Chinese ist der Star des Klavierfestivals Ruhr. Sein zwölftes Gastspiel seit 2006 gab er am Freitag in Wuppertal.Mehr...

Über 3000 Sänger proben "Luther"-Oratorium - Uraufführung am Reformationstag

Über 3000 Sänger proben Luther-"Show" in Dortmund

Dortmund - Es soll ein "Freudenfest" für den Sieg des Gewissens über eine übermächtige Autorität werden: Am Reformationstag feiert das Pop-Oratorium "Luther" in Dortmund Premiere. Am Wochenende probte der 3000 Menschen starke Projektchor.Mehr...

Konzerthaus Dortmund mit Programm 2015/16

Konzerthaus Dortmund mit Programm 2015/16

Von Edda Breski -  DORTMUND Auf dem Markt gibt es stapelweise Klassik-CDs mit dem Label „Entspannung“. Kuschelkompilationen mit Erkennbarem aus der Werbung: Mozart, Vivaldi, etwas Brahms. Er habe, sagte der Intendant des Konzerthauses Dortmund, Benedikt Stampa, viele Menschen getroffen, die ihm sagten: Ich höre nur was zum Entspannen.Mehr...

Gregor Zölligs „Methusalem“ in Bielefeld

Gregor Zölligs „Methusalem“ in Bielefeld

Von Heidi Wiese -  Bielefeld Die Drehbühne bewegt sich unaufhörlich, und zunächst schreiten die neun Tänzerinnen und Tänzer energiegeladen mit. Am Ende werden sie völlig schlaff über ihren Sesseln hängen und kaum noch wahrnehmen, dass auch die Bühne zum Stillstand gekommen ist. Zur Entwicklung des Menschen auf ein quälend langes und mühsames Altern zu erfand Gregor Zöllig für sein Tanzstück „Methusalem“ zahlreiche beeindruckende Metaphern.Mehr...

Max Raabe im Konzerthaus Dortmund

Max Raabe im Konzerthaus Dortmund

Von Edda Breski DORTMUND - Wenige Lieder sind so totgeliebt wie „Dein ist mein ganzes Herz“. Jeder Sänger muss es draufhaben. Jonas Kaufmann sang es in der vergangenen Woche im Konzerthaus Dortmund in seinem Programm mit Hits der 20er und 30er mit einem Leuchten, das er über die Zeit ins Hier und Jetzt beamte. Wenn Max Raabe es singt, hört man jemanden, der gegen die Seligkeit die feine Klinge der Ironie richtet. Aus dem Operettenschlager wird ein zärtlicher Tango, das Kopfkino zoomt ins Tanzcafé.Mehr...

Thomas Brussig lässt im Roman „Das gibts in keinem Russenfilm" die DDR fortbestehen

Thomas Brussig lässt in „Das gibts in keinem Russenfilm“ die DDR fortbestehen

Von Ralf Stiftel -  Zum Dissidenten wird Thomas Brussig, wie er selbst schreibt, aus Versehen. Der aufstrebende Jungautor sitzt am 1. Mai 1991 an einem Stand auf dem Alexanderplatz und signiert sein erstes Buch „Wasserfarben“. Da kommt ein Anzugträger und bittet ums Autogramm. Und Brussig erkennt ihn nicht – weil er an einer „Gesichtsblindheit“ leidet. Nach einem Wortwechsel geht der Mann erzürnt: Günter Schabowski, Politbüromitglied und Chef der Berliner Partei.Mehr...

Live-Webcams

zurück

vor

Newsletter

Bekommen Sie täglich kostenlos um 16 Uhr unseren Newsletter per E-Mail mit den wichtigsten Nachrichten des Tages.

FAQ

Sie haben Fragen rund um unseren Online-Auftritt? Hier haben wir die meist gestellten Fragen (FAQ) zusammengestellt.

zurück

  • DSDS: Impressionen aus der 12. Staffel

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9uYWNocmljaHRlbi9ucncvZHNkcy1pbXByZXNzaW9uZW4tc3RhZmZlbC00OTQwNjcwLmh0bWw=4940670DSDS: Impressionen aus der 12. Staffel0true
      • 27.04.15
      • NRW
    DSDS: Impressionen aus der 12. Staffel
  • DSDS-Eventshow in Ischgl

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9uYWNocmljaHRlbi9ucncvZHNkcy1ldmVudHNob3ctaXNjaGdsLTQ5NDAyNDUuaHRtbA==4940245DSDS-Eventshow in Ischgl0true
      • 27.04.15
      • NRW
    DSDS-Eventshow in Ischgl
  • Schwerer Unfall: Auto schleudert vor Münchner Oper in Passanten

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9uYWNocmljaHRlbi9kZXV0c2NobGFuZC9hdXRvLXNjaGxldWRlcnQtbXVlbmNobmVyLW9wZXItcGFzc2FudGVuLWZvdG9zdHJlY2tlLXpyLTQ5NDk4MDguaHRtbA==4949808Schwerer Unfall: Auto schleudert vor Münchner Oper in Passanten0true
      • 27.04.15
      • Deutschland

vor

weitere Fotostrecken:

Kino, TV und Musik

Tatort Leipzig: Zuschauern fällt Abschied leicht
    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sZWJlbi9maWxtLXR2L3RhdG9ydC1sZWlwemlnLXp1c2NoYXVlcm4tZmFlbGx0LWFic2NoaWVkLWxlaWNodC16ci00OTQ3NjA1Lmh0bWw=4947605Wenig Bedauern um Ende von Leipzig-„Tatort“0true
    • 27.04.15
    • Film & TV

Wenig Bedauern um Ende von Leipzig-„Tatort“

Leipzig - Der letzte „Tatort“ aus Leipzig hat bei den Zuschauern wenig Bedauern über den Abschied von Simone Thomalla und Martin Wuttke ausgelöst.Mehr...

Erstmals schlägt eine Frau den Raab
    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sZWJlbi9maWxtLXR2L3NjaGxhZy1kZW4tcmFhYi1lcnN0bWFscy1zY2hsYWVndC1laW5lLWZyYXUtcmFhYi16ci00OTQ0ODI4Lmh0bWw=4944828Sensation: Erstmals schlägt eine Frau den Raab0true
    • 26.04.15
    • Film & TV

Sensation: Erstmals schlägt eine Frau den Raab

München - Acht Frauen haben es in der Geschichte von "Schlag den Raab" schon probiert, sie alle sind an der Pro7-Allzweckwaffe gescheitert. In der vergangenen Nacht passierte dann das bisher Undenkbare.Mehr...

Anna Kraft neue ZDF-Moderatorin für die „Sportreportage“
    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sZWJlbi9maWxtLXR2L2FubmEta3JhZnQtbmV1ZS16ZGYtbW9kZXJhdG9yaW4tc3BvcnRyZXBvcnRhZ2UtenItNDk0NDc2NC5odG1s4944764Moderatorin Anna Kraft wechselt zum ZDF0true
    • 26.04.15
    • Film & TV

Moderatorin Anna Kraft wechselt zum ZDF

Mainz - Anna Kraft wird vom Juli an im ZDF die „Sportreportage“ moderieren. Die 29 Jahre alte Journalistin wechselt sich dann mit Norbert König und Rudi Cerne ab.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.