ABBA-Fever zum Volksbank-Jubiläum

WERNE -   ABBA-Fever, das Original aus Hamburg und London begeistert Jung und Alt. Jeder liebt die Musik von ABBA und schnell verschmelzen die Generationen zu einer großen Familie. Die Volksbank Kamen-Werne präsentiert ein Konzert mit dem Ensemble am Freitag, 14. Juni, um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) aus Anlass ihres 125-jährigen Jubiläums in der Freilichtbühne in Werne.

Mit über 100 Konzertterminen im Jahr avanciert ABBA-Fever vom musikalischen Geheimtipp zur unangefochtenen Nr. 1. ABBA-Fever steht für Musikalität, Kreativität und perfektes Entertainment. Mit perfektem mehrstimmigen Gesang und hervorragenden Live-Qualitäten sowie einer bestechenden Optik sind die sieben Musiker des Ensembles mehr als nur eine Kopie.

„Wir freuen uns sehr, ein Top-Konzert zum Bankgeburtstag zu uns nach Werne zu holen“, erklären die beiden Vorstände der Volksbank Kamen-Werne eG Jürgen Eilert und Ralf Schotte.

Mit ABBA-Fever erwartet den ABBA-Fan und damit den Gästen des Bankjubiläums ein einzigartiges Erlebnis. „Von all den Shows, die in letzter Zeit um die Songs des Schweden-Quartetts geboten wurden, war die Revue von ABBA-Fever die beste“, lautete eine Musikkritik.

Es gibt verschiedene ABBA-Shows, doch mit dieser Gruppe hat der Produzent die wohl hochkarätigsten Musiker zusammengecastet. Erstklassige Solisten und eine herausragende Band lassen die einmalige Atmosphäre der bewegten 70er Jahre wieder aufleben und das Publikum mit solch wundervollen Songs wie „Dancing Queen“ und „Mamma Mia“ mitfeiern und tanzen – zwei Stunden voller Spaß und Glückseligkeit.

Ein Bandmitglied führt das Publikum gewitzt und charmant als Moderator durch die spannende Lebens- und Erfolgsgeschichte ABBAs. Mit schrill bunten Kostümen, fantastischen visuellen Projektionen und einer großartigen Performance werden bei den unvergessenen und immer noch populären Hits der schwedischen Supergruppe Erinnerungen und Träume wach – ein unvergessliches Erlebnis.

In allen Bankfilialen der Volksbank Kamen-Werne eG gibt es ab Montag, 13. Mai, pro Mitglied eine Eintrittskarte zum Reservierungsbeitrag von 12,50 Euro. Die Tickets werden recht schnell vergriffen sein. Aus diesem Grund gelte das Müller-Prinzip: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, informiert der Veranstalter. - red

Kommentare