[UPDATE: 19 Uhr] Feuerwehr Werne:

Doppelter Einsatz mit zwei Schwerverletzten

Unfall Werne
+

WERNE - Innerhalb einer halben Stunde haben sich Montag Nachmittag auf Wernes Hauptverkehrsadern zwei Unglücke ereignet und den Verkehrsfluss in brütender Hitze teilweise zäh werden lassen. Zwei Personen verletzten sich schwer.

Um 14.34 krachten auf der Ampelkreuzung B 54/Penningrode/Hansaring zwei Fahrzeuge ineinander. Einen knappen Kilometer weiter nördlich ging um 15.03 Uhr am Nordlippering nahe dem Kreisverkehr auf der B 54 ein Renault Scenic aus Hamm in Flammen auf. Die Nachwirkungen lähmen noch den Verkehr.

Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

Pkw-Unfall und Pkw-Brand in Werne

Bei dem Pkw-Brand aus noch ungeklärter Ursache waren keine Verletzten zu beklagen. Anders beim Unfall an der belebten Kreuzung: Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Lünen war mit seinem silberfarbenen Seat auf der Münsterstraße in Fahrtrichtung Münster unterwegs und wollte nach links in die Penningrode einbiegen. Hierbei übersah er den schwarzen Ford einer 39-jährigen Pkw-Fahrerin aus Herbern, welche mit ihrem Pkw die Münsterstraße in FR Lünen befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Die 52-jährige Beifahrerin des 19-Jährigen sowie die 89-jährige Beifahrerin der 39-Jährigen wurden durch den Unfall schwer und die siebenjährige Tochter der Herbernerin leicht verletzt, ebenso wie der 19-Jährige. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18 000 Euro, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Die Feuerwehr zerlegte den Wagen aber mit hydraulischem Gerät für eine schonende Bergung der Beifahrerin aus dem Seat.

Der Beifahrer musste aus dem Wagen befreit werden.

Noch während die 15 Einsatzkräfte aus dem Löschzug I Stadtmitte damit beschäftigt waren, die Tür und das Dach abzutrennen, lief um 15.03 Uhr die nächste Alamierung auf. Ein Trupp setzte sich an der Unfallstelle mit einem Fahrzeug zur Brandstelle in Gang, vorsorglich wurden auch die Löschgruppen Holthausen und Langern alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Motorraum des Renault einige Meter hinter dem Kreisverkehr in Fahrtrichtung Capeller Straße voll in Flammen. Die Männer vom Löschzug Mitte konnten das Feuer löschen, bevor die Verstärkung eintraf. Die Umgehungstraße war in dem Bereich während des Einsatzes gesperrt und ist bis zum Abtransport des Wracks nur einseitig befahrbar.

An der Kreuzung B 54/Penningrode/Hansaring wird der Verkehr bis zum Abschluss der Unfallaufnahme abgeleitet. Die Penningrode ist zwischen der Kreuzung Fürstenhof und B 54 in Richtung Hansaring gesperrt, ein Abbiegen von der Bundesstraße in die Penningrode nicht möglich. - bkr/WA

Kommentare