Unfall Penningrode/ Fürstenhof mit zwei Schwerverletzten Werne

    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL3VuZmFsbC1wZW5uaW5ncm9kZS1mdWVyc3RlbmhvZi16d2VpLXNjaHdlcnZlcmxldHp0ZW4td2VybmUtMzAxODYxMy5odG1s3018613Doppelter Einsatz mit zwei Schwerverletzten0true
    • 22.07.13
    • Werne
    • 2
    • Drucken
[UPDATE: 19 Uhr] Feuerwehr Werne:

Doppelter Einsatz mit zwei Schwerverletzten

    • recommendbutton_count100
    • 0

WERNE - Innerhalb einer halben Stunde haben sich Montag Nachmittag auf Wernes Hauptverkehrsadern zwei Unglücke ereignet und den Verkehrsfluss in brütender Hitze teilweise zäh werden lassen. Zwei Personen verletzten sich schwer.

Unfall Werne

© Foto: Eickmann

Um 14.34 krachten auf der Ampelkreuzung B 54/Penningrode/Hansaring zwei Fahrzeuge ineinander. Einen knappen Kilometer weiter nördlich ging um 15.03 Uhr am Nordlippering nahe dem Kreisverkehr auf der B 54 ein Renault Scenic aus Hamm in Flammen auf. Die Nachwirkungen lähmen noch den Verkehr.

Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

Bei dem Pkw-Brand aus noch ungeklärter Ursache waren keine Verletzten zu beklagen. Anders beim Unfall an der belebten Kreuzung: Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Lünen war mit seinem silberfarbenen Seat auf der Münsterstraße in Fahrtrichtung Münster unterwegs und wollte nach links in die Penningrode einbiegen. Hierbei übersah er den schwarzen Ford einer 39-jährigen Pkw-Fahrerin aus Herbern, welche mit ihrem Pkw die Münsterstraße in FR Lünen befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Die 52-jährige Beifahrerin des 19-Jährigen sowie die 89-jährige Beifahrerin der 39-Jährigen wurden durch den Unfall schwer und die siebenjährige Tochter der Herbernerin leicht verletzt, ebenso wie der 19-Jährige. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18 000 Euro, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Die Feuerwehr zerlegte den Wagen aber mit hydraulischem Gerät für eine schonende Bergung der Beifahrerin aus dem Seat.

Unfall Werne© Foto: EickmannDer Beifahrer musste aus dem Wagen befreit werden.

Noch während die 15 Einsatzkräfte aus dem Löschzug I Stadtmitte damit beschäftigt waren, die Tür und das Dach abzutrennen, lief um 15.03 Uhr die nächste Alamierung auf. Ein Trupp setzte sich an der Unfallstelle mit einem Fahrzeug zur Brandstelle in Gang, vorsorglich wurden auch die Löschgruppen Holthausen und Langern alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Motorraum des Renault einige Meter hinter dem Kreisverkehr in Fahrtrichtung Capeller Straße voll in Flammen. Die Männer vom Löschzug Mitte konnten das Feuer löschen, bevor die Verstärkung eintraf. Die Umgehungstraße war in dem Bereich während des Einsatzes gesperrt und ist bis zum Abtransport des Wracks nur einseitig befahrbar.

An der Kreuzung B 54/Penningrode/Hansaring wird der Verkehr bis zum Abschluss der Unfallaufnahme abgeleitet. Die Penningrode ist zwischen der Kreuzung Fürstenhof und B 54 in Richtung Hansaring gesperrt, ein Abbiegen von der Bundesstraße in die Penningrode nicht möglich. - bkr/WA

zurück zur Übersicht: Werne

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Online-Redaktion23.07.2013, 07:16Antwort
(0)(0)

Danke für den Hinweis. Wir haben das korrigiert.

Michael Schlösser
Online-Redaktion

der_Wester22.07.2013, 22:24
(0)(0)

oh mannnnnnnnnnn....da war er wieder....der Fehlerteufel.....erst fuhren ?? ineinander und dann einen einen....öhm.....

Um 14.34 krachten auf der Ampelkreuzung B 54/Penningrode/Hansaring in einander. Einen einen knappen Kilometer weiter nördlich ging um 15.03 Uhr am Nordlippering nahe dem Kreisverkehr auf der B 54 ein Renault Scenic aus Hamm in Flammen auf.

ich weiß ja, es ist warm....aber soooo warm ists auch nicht......

lg....Peter

Alle Kommentare anzeigen

zurück

  • Familienfest zum Weltkindertag

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL2ZhbWlsaWVuZmVzdC13ZWx0a2luZGVydGFnLXdlcm5lLTM4ODc1MjAuaHRtbA==3887520Familienfest zum Weltkindertag0true
      • 21.09.14
      • Werne
  • Bauern- und Handwerkermarkt 2014

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL2JhdWVybi1oYW5kd2Vya2VybWFya3Qtd2VybmUtbWFya3QtMzg4NTU0My5odG1s3885543Bauern- und Handwerkermarkt 20140true
      • 20.09.14
      • Werne
  • Innenstadttrödel 2014

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL2Zsb2htYXJrdC1pbm5lbnN0YWR0dHJvZWRlbC13ZXJuZS0yMDE0LTM4NTkxNjkuaHRtbA==3859169Innenstadttrödel 20140true
      • 14.09.14
      • Werne

vor

weitere Fotostrecken:

Werne: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
Viele bunte Herbststräuße und leuchtende Kürbisse sorgten für ein beeindruckendes Farbenspiel auf dem Bauern- und Handwerkermarkt vor dem Alten Rathaus. - Fotos: Volkmer

Bauern- und Handwerkermarkt lockt viele Besucher

WERNE - Vor der Kulisse des historischen Rathauses fand am Samstag der Bauern- und Handwerkermarkt statt. Dabei leuchteten wieder Kürbisse in sattem Gelb und Orange mit bunten Herbstblumensträußen und Kränzen um die Wette.Mehr...

Die Familie Demiruk war Blitz-Pate in Werne.

Blitzmarathon: Schnellster Fahrer in Werne erwischt

Werne -  Der schnellste Fahrer im Kreis Unna war beim Blitzmarathon am Donnerstag in Werne unterwegs. Die Polizei erwischte ihn an der Selmer Landstraße, wo er mit 88 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer über die Straße fuhr. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld von 120 Euro sowie ein Eintrag im Flensburger Punkteregister.Mehr...

Der ungelöste Tarifkonflikt lässt das Budget wie im Strudel versinken. Der Verlust steigt um 608 000 Euro. - Montage: Hillebrand

Streik im Solebad reißt Loch von 608.000 Euro

WERNE - Die monatelange Tarifauseinandersetzung im Solebad reißt voraussichtlich ein Loch von 608.000 Euro in den auf Sparkurs getrimmten Haushalt der Stadt Werne. Geschäftsführung und Kämmerei gehen davon aus, dass der mit 1,139 Millionen Euro veranschlagte Jahresverlust/Zuschuss bei Fortsetzung des Dauerstreiks bis zum Jahresende auf 1,747 Millionen Euro ausufern wird.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.