Erste Erschließungsarbeiten am Windmühlenberg haben begonnen. Schulgebäude der einstigen Hauptschule wird entkernt.

    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL2Vyc3RlLWVyc2NobGllc3N1bmdzYXJiZWl0ZW4td2luZG11ZWhsZW5iZXJnLWhhYmVuLWJlZ29ubmVuLXNjaHVsZ2ViYWV1ZGUtZWluc3RpZ2VuLWhhdXB0c2NodWxlLXdpcmQtMzAxOTA5OS5odG1s3019099Startschuss fürs Neubaugebiet0true
    • 23.07.13
    • Werne
    • Drucken

Startschuss fürs Neubaugebiet

    • recommendbutton_count100
    • 1

WERNE - In den nächsten Tagen ist es nur ein bescheidenes Halteverbot in der wenig befahrenen Anliegerstraße Lindert, das die beginnende Erschließung des Baugebietes am Windmühlenberg nach sich zieht. Aber in gut zehn Tagen wird die Tiefbaukolonne den neuralgischen Punkt der Kanalbaumaßnahme erreicht haben: Die Ovelgönne, eine der meistbefahrenen Straßen in Werne, muss gequert werden. Die Autofahrer müssen sich auf eine halbseitige Verkehrsführung mit Baustellenampel einstellen.

Am Lindert wurde gestern mit den Suchschachtungen begonnen, um sich über Lage von Rohren und Kabeln zu vergewissern.

Am Lindert wurde gestern mit den Suchschachtungen begonnen, um sich über Lage von Rohren und Kabeln zu vergewissern.

„Die gesamte Maßnahme ist mit zehn Wochen Bauzeit veranschlagt. Ich möchte nach sechs Wochen aber die Oberflächen soweit wieder hergestellt haben, dass nach den Ferien wieder einsetzende Schulverkehr nicht mehr beeinträchtigt wird“, erläuterte Jürgen Hetberg vom Kommunalbetrieb Werne (KBW). Eng werde es bei der Baumaßnahme auch in der Hinsicht, dass auf der Trasse der Kanalerneuerung viele Versorgungsleitungen kreuzen. Deshalb wurde im Lindert gestern zunächst mit Suchschachtungen begonnen, um sich über die Lage der Rohre und Kabel zu vergewissern.

„Die Straße Lindert bleibt für die Anlieger erreichbar, wir halten auch einen Rad- und Fußweg offen“, so Hetberg. Der nördliche Abschnitt sei zudem jederzeit über die Straßen Haferfeld und Münsterfort zugänglich. Sofern stundenweise Sperrungen erforderlich seien, würden die Anlieger vorab darüber informiert.

Mit dem Stich in die Merianstraße wäre in zehn Wochen das erste Etappenziel für die äußere Erschließung erreicht. Damit die innere Erschließung für die 17 geplanten Einzel- und Doppelhäuser folgen kann, muss zunächst das Gebäude der ehemaligen Hauptschule weichen. Dort hat, nachdem der Abriss der früheren Fürstenhofschule so gut wie erledigt ist, das Abbruchunternehmen mit dem Entkernen des Gebäudes begonnen.

Die Arbeiter kämen sehr zügig voran, berichtete Hetberg weiter. In zwei bis vier Wochen werde sich der Abbruchbagger auch dort an die Arbeit machen können. Als letztes soll, wie berichtet, Ende Oktober/Anfang November die bis dahin noch benötigte Turnhalle fallen. Im Frühjahr könnten dann die Bauplätze erschlossen werden. Bis zum Jahresende will die Planungsabteilung im Stadthaus das Baurecht schaffen, dann soll auch die Vermarktung anlaufen. In Aussicht gestellt sind Grundstücke von 380 bis 550 Quadratmeter, wie es in der Anliegerversammlung hieß, für „deutlich unter 200 Euro pro Quadratmeter.“ - bkr

zurück zur Übersicht: Werne

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzte Kommentare anzeigen

Zu den Welt:Klasse-Blogs

Schüler des St. Christophorus-Gymnasiums in Werne sind wieder mit dem Projekt Welt:Klasse unterwegs. Sie berichten für uns in zwei Blogs.

zurück

  • Osterdisco im Kolpinghaus

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL29zdGVyZGlzY28tdGFuei1rb2xwaW5naGF1cy13ZXJuZS0zNDk1Njk0Lmh0bWw=3495694Osterdisco im Kolpinghaus0true
      • 21.04.14
      • Werne
  • Osterfeuer in Werne

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL29zdGVyZmV1ZXItbmllcnN0ZW5ob2x6LXN0ZWlua2FtcC1sYW5kanVnZW5kLXBhbmhvZmYtc3RpZnR1bmctMjAxNC0zNDk1NjIwLmh0bWw=3495620Osterfeuer in Werne0true
      • 21.04.14
      • Werne
  • Die Glocken in der Marienkapelle in Stockum-Horst

      • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL3dlcm5lL2dsb2NrZW4tbWFyaWVua2FwZWxsZS1zdG9ja3VtLWhvcnN0LTM0OTEzNTguaHRtbA==3491358Die Glocken in der Marienkapelle in Stockum-Horst0true
      • 19.04.14
      • Werne

vor

weitere Fotostrecken:

Werne: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
Die Hinweisschilder sollen verbessert werden und Autofahrer zur L 518n leiten, fordert die SPD.

Verkehr zur L 518n: SPD will Beschilderung überarbeiten

Werne - Die SPD-Fraktion im Stadtrat sieht Handlungsbedarf, um den Bereich der Ovelgönne/Penningrode und der Hermann-Löns-Straße weiter vom Verkehr zu entlasten. Denn auch nach der Fertigstellung der L 518n nutzen viele Lkw-Fahrer diese Strecke immer noch, um ins Industriegebiet Wahrbrink zu kommen.Mehr...

Unfall Werne Südkirchener Straße

20-Jähriger stirbt auf der Südkirchener Straße

Werne - Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Ostermontag um 10.55 Uhr auf der Südkirchener Straße ereignet. Der Fahrer eines Mercedes-Sportwagens, ein 20-Jähriger aus Nordkirchen, kam ums Leben. Die Südkirchener Straße war ab der Pagensstraße für drei Stunden gesperrt.Mehr...

Breite Unterstützung erhieltend die streikenden Bad-Mitarbeiter am Karsamstag. - Foto: Brüggemann

Streik wird fortgesetzt: Solebad Karsamstag geschlossen

WERNE -   Die Mitarbeiter des Solebades und die Gewerkschaft Verdi setzen am Karsamstag den Arbeitskampf fort. Das Bad bleibt den ganzen Tag geschlossen. Verdi setzt erneut einen Shuttle ein und bringt Badegäste kostenlos zum Schwimmbad nach Lünen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.