Sturmtief Mirja wütet in Welver und Werl

Sturmtief Mirja wütet in Welver und Werl

Sturmtief Mirja hat am frühen Freitagmorgen insbesondere in Welver und Werl etliche Bäume umgepustet. Im gesamten Kreis Soest wurde die Polizei zwischen 5.30 und 7.30 Uhr zu insgesamt 19 Gefahrenstellen gerufen. "Diese waren fast über den gesamten Kreis verteilt", so die Polizei. Betroffen waren auch die A44 und die A445, wo Bäume bzw. Äste auf der Fahrbahn liegen können.

Quelle: Soester Anzeiger

Kommentare