Volltanken für 50 Cent - Polizei schlichtet an Zapfsäulen von Westfalen-Tankstelle in Hamm

    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL2hhbW0vc3RhZHQtaGFtbS92b2xsdGFua2VuLWNlbnQtcG9saXplaS1zY2hsaWNodGV0LXphcGZzYWV1bGVuLXdlc3RmYWxlbi10YW5rc3RlbGxlLWhhbW0tMzAwNzI0OS5odG1s3007249Bei Westfalen volltanken für 50 Cent?! Polizei schlichtet0true
    • 16.07.13
    • Hamm
    • Drucken
Tankstellen-Dilemma in Hamm

Bei Westfalen volltanken für 50 Cent?! Polizei schlichtet

    • recommendbutton_count100
    • 6

HAMM - Volltanken für weniger als einen Euro: Für eine halbe Stunde wurde in der Nacht zu Samstag der Traum aller Autofahrer wahr. Auf 0,009 Euro, also weniger als ein Cent, war der Spritpreis an einigen Westfalen-Tankstellen gefallen - unter anderem an der Station an der Werler Straße.

© Szkudlarek

Schon nach wenigen Minuten waren die regulären Preise an der Westfalen-Tankstelle wieder hergestellt.

Auslöser war eine technische Panne, doch die sprithungrige Kundschaft pochte auf Vertragserfüllung...

Die Nachricht von den sensationellen Preisen machte offenbar rasend schnell die Runde. Zwei bis drei Autofahrer hatten gegen 23.30 Uhr die Chance zum „Freitanken“ an der Werler Straße genutzt und via Handy und Facebook ihre Bekannten und Freunde auf die einmalige Chance aufmerksam gemacht. Egal ob Super oder Diesel: Alles kostete schließlich nur knapp einen Cent pro Liter. Sowohl die Anzeige am Preismast als auch die an der Zapfsäule zeigten den märchenhaften Dumping-Kurs an.

Die Aushilfskassiererin informierte ihren Chef über den radikalen Preisverfall und wollte den Betrieb einstellen – zumindest solange, bis der offensichtliche Systemfehler wieder behoben war. Das allerdings sahen die Kunden nicht ein. Folge: Die Stimmung am Zapfhahn schaukelte sich bedrohlich auf. Gegen 23.45 Uhr traf die Polizei an der Station ein, um schlichtend einzugreifen. Laut Polizeisprecher Ulrich Biermann standen rund zehn potenzielle Kunden mit ihren Autos auf dem Gelände. „Wir haben dem Pächter geholfen sein Hausrecht durchzusetzen. Nach kurzer Zeit hatten sich die Gemüter wieder beruhigt“, sagte Biermann.

Der Pächter selbst wollte nicht mit unserer Zeitung sprechen und verwies an die Westfalen-Zentrale in Münster. Konzernsprecher Stefan Jung bestätigte den Vorfall schließlich. „Das war eine sehr unangenehme Situation, und wir können uns dafür nur entschuldigen.“ Einige Dutzend Tankstellen – mehrere in Hamm – seien betroffen gewesen. Den Vorgang an der 24-Stunden-Station an der Werler Straße bezeichnete Jung als „Extremfall“. Von anderen Standorten seien keine Beschwerden bekannt geworden. Das bestätigte auch die Hammer Polizei.

280 Stationen zählen zum Netz der Westfalen-Kette. Die Preise werden zentral von Münster aus gesteuert. Ein Computerpanne sei am Freitagsabend Auslöser gewesen. Der Fehler sei abgestellt worden, ein Wiederholungsfall sei auszuschließen, so Jung. Gegen 0.20 Uhr funktionierte alles wieder planmäßig. Wer dann wieder tanken wollte, musste gewohnt tief in die Tasche greifen. - fl

zurück zur Übersicht: Stadt Hamm

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzte Kommentare anzeigen

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte waBockum-HoevelHerringenMittePelkumRhynernUentropHessen

zurück

  • Mutmaßlicher Raubmörder in Bockum-Hövel gefast

  • Life+Hamm Baubeginn im Projektabschnitt Schlagmersch

    Life+Hamm Baubeginn im Projektabschnitt Schlagmersch
  • Chris Kramer Benefiz-Konzert in der Pauluskirche

vor

weitere Fotostrecken:

Hamm: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen

Lidl-Räuber wurde in Hamm gefasst

[UPDATE 19 UHR] HAMM - Beamte eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei haben am Donnerstag gegen 13.45 Uhr in Hamm einen 48 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht, am 4. Dezember einen Lidl-Supermarkt in Stöcken bei Hannover überfallen und dabei einen 21-jährigen Kunden erschossen sowie einen weiteren Mann (29 Jahre) schwer verletzt zu haben. Dies teilen die Staatsanwaltschaft und die Polizei Hannover mit.Mehr...

Lidl-Räuber wurde in Hamm gefasst

[UPDATE 19 UHR] HAMM - Beamte eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei haben am Donnerstag gegen 13.45 Uhr in Hamm einen 48 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht, am 4. Dezember einen Lidl-Supermarkt in Stöcken bei Hannover überfallen und dabei einen 21-jährigen Kunden erschossen sowie einen weiteren Mann (29 Jahre) schwer verletzt zu haben. Dies teilen die Staatsanwaltschaft und die Polizei Hannover mit.Mehr...

Waldenburger Straße: Preis der Wohnung bleibt geheim

HAMM - Damit die Stadt Hamm auf dem Gelände an der Waldenburger Straße überhaupt agieren kann, musste sie auch die einzige Eigentumswohnung in dem Komplex in ihren Besitz bringen. Wie teuer sie sich diese Handlungsfreiheit mit öffentlichen Gelder erkauft hat, darüber schweigt sich die Stadt aus.Mehr...

Schalke-Blog

Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie.

Hamm Wiki

Hamm Wiki

Das Hamm Wiki ist ein Lexikon für die Stadt Hamm, das von jedem Besucher ergänzt und erweitert werden kann. Es funktioniert genauso wie Wikipedia.

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.