Hammer Schüler verärgert über Mathe-Abi-Aufgaben

    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL2hhbW0vc3RhZHQtaGFtbS9oYW1tZXItc2NodWVsZXItdmVyYWVyZ2VydC11ZWJlci1tYXRoZS1hYmktYXVmZ2FiZW4tMjg2ODk0NS5odG1s2868945Hammer Schüler verärgert über Mathe-Abi-Aufgaben0true
    • 23.04.13
    • Hamm
    • 12
    • Drucken

Hammer Schüler verärgert über Mathe-Abi-Aufgaben

    • recommendbutton_count100
    • 0

HAMM - Mehrere hundert Abiturienten haben am Dienstag vor dem Schulministerium in Düsseldorf lautstark gegen die zu schweren Mathematikprüfungen protestiert.

© Henrik Wiemer

Jana Overhage (links) und Constanze Mannshovel ärgern sich über die Mathe-Abiklausuren.

Die Bezirksschülervertretung (BSV) Hamm ist der Ansicht, dass nicht nur der Schwierigkeitsgrad nicht mit anderen Abiturklausuren zu vergleichen gewesen sei, sondern auch die Textlastigkeit dieser Mathematikklausur.

„Ich bin der Meinung, dass die Klausur zu textlastig war, dadurch wurde das mathematische Problem verstellt“, erklärt Dominik R., Abiturient aus Hamm.

„Die Matrizenaufgabe wurde vorher in dieser Form noch nicht bearbeitet und konnte auf die Schnelle in der Klausur nicht gelöst werden, da sie dafür zu komplex gewesen ist,“ beschwert sich Elena Grüneberg, Abiturientin und Vorsitzende der BezirksschülerInnenvertretung Hamm.

Auch Constanze Mannshoven, Schülerin des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, beteiligt sich an den Protesten. „Wir haben uns während der Klausur alle fragend angeguckt“, berichtet die 18-Jährige, die im Grundkursus Mathe zur Prüfung angetreten war: „Teilaufgaben waren so formuliert, dass man nicht wusste, worum es eigentlich geht.“

Vor der rund dreistündigen Klausur habe sie ein recht gutes Gefühl gehabt, ebenso wie ihre Mitschüler. In Kleingruppen und auch in der Schule haben die Prüflinge im Vorfeld die Vorjahresklausuren durchgerechnet, berichtet die Stein-Schülerin, wodurch sie sich gut vorbereitet gefühlt hätten.

So wie Constanze Mannshoven haben auch andere Schüler ihres Kurses die Befürchtung, dass sie nun von ihrer Vorbenotung zu stark abgewichen sind und in die mündliche Nachprüfung müssen. Mannshoven hofft, dass nach einer neutralen Überprüfung der Matheklausuren eine Nachschreibklausur angesetzt wird, in der die Schüler eine neue Chance bekommen.

„Ich wäre auch nach Düsseldorf gefahren, nutze die Zeit aber lieber, um für die mündliche Prüfung zu lernen“, die für sie nun noch mehr Gewicht als ohnehin schon erhält. „Wenn ich durch die Matheklausur meinen Schnitt verschlechtert habe, muss ich ihn nun durch die mündiche Prüfung ausgleichen“, blickt sie auf ihre morgige mündliche Prüfung in Pädagogik.

Thomas Kasselmann, der Leiter des Stein-Gymnasiums, ist von Seiten der Schüler noch kein Protest zu Ohren gekommen. Ihm hätten die Mathelehrer des Kollegiums mitgeteilt, dass die Aufgaben schwieriger gewesen seien als sonst, aber nicht unlösbar. Auch an anderen Hammer Gymnasien wurde das offenbar bemerkt. „Meine Kollegen haben durchaus bemerkt, dass einige Aufgaben schwerer waren als im vergangenen Jahr“, sagte Beisenkamp-Schulleiter Manfred Trost: „Sie haben aber die Augaben ausgesucht, die ihnen am besten lösbar schienen.“

BSV fordert lösbare Aufgaben

Die BSV ist der Ansicht, dass das Ministerium für Schule und Weiterbildung unter anderem die Aufgabe habe, lösbare und über Jahre vergleichbare Abiturklausuren zu stellen. "Dieser Aufgabe kam es wieder einmal nicht zufriedenstellend nach, und hat es zum wiederholten Mal – 2008, 2011, 2013 – versagt."

zurück zur Übersicht: Stadt Hamm

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Feststeller24.04.2013, 13:42Antwort
(2)(0)

...ach ja, die Hammer Gesamtschulen...offensichtlich konnten dort alle "Abiturienten" die Aufgaben lösen,....Lach.....

Hammerix24.04.2013, 10:02Antwort
(4)(0)

Ja, darum gibt es ja auch Gesamtschulen damit es weiten Kreisen ermöglicht wird sich zu verschlimmbessern. In Herringen wird ja ständig eine weitere neue derartige Einrichtung gefordert. Einfach mal bayrische Maßstäbe anlegen und gut ist, dann ist das Abi auch wieder was wert, sogar dann in NRW... Aber das würde ja RotGrünes Stimmvieh kosten....

Gast24.04.2013, 08:58Antwort
(2)(0)

Zitat: und es werden auch Handwerker ohne Abitur benötigt

Da wäre eine nähere Erklärung schön.

Ich hoffe, dass da nicht ein Depp mit oder ohne Abi irgendeinen dummen Mist absondern wollte ohne grossartig nachzudenken.

Alle Kommentare anzeigen

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte waBockum-HoevelHerringenMittePelkumRhynernUentropHessen

zurück

  • Erkundungsflüge von HammGas mit Helicopter aus der Schweiz

  • Begrüßung der Erstsemester der Hochschule Hamm-Lippstadt

  • Wein- und Grillfest  in Heessen mit verkaufsoffenem Sonntag

vor

weitere Fotostrecken:

Hamm: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen

Ahlener Paintball-Anlage geht Samstag an den Start

HEESSEN/AHLEN - Geht es nach der fertigen Homepage und dem regen Treiben auf der Facebookseite, scheint die zwischen Heessen und Ahlen geplante Paintball-Anlage längst voll im Betrieb zu sein. Tatsächlich stand man aber nur "Gewehr bei Fuß". Am Samstag aber geht es tatsächlich los!Mehr...

Ahlener Paintball-Anlage geht Samstag an den Start

HEESSEN/AHLEN - Geht es nach der fertigen Homepage und dem regen Treiben auf der Facebookseite, scheint die zwischen Heessen und Ahlen geplante Paintball-Anlage längst voll im Betrieb zu sein. Tatsächlich stand man aber nur "Gewehr bei Fuß". Am Samstag aber geht es tatsächlich los!Mehr...

Ahlener Paintball-Anlage geht Samstag an den Start

HEESSEN/AHLEN - Geht es nach der fertigen Homepage und dem regen Treiben auf der Facebookseite, scheint die zwischen Heessen und Ahlen geplante Paintball-Anlage längst voll im Betrieb zu sein. Tatsächlich stand man aber nur "Gewehr bei Fuß". Am Samstag aber geht es tatsächlich los!Mehr...

Blogger aus Hamm

Ines Wulfert ist Mediendesignerin. Ihr großes Hobby sind Schildkröten. Über ihre Erfolge in der schwierigen Zucht berichtet sie in ihrem Blog.

Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie.

Hamm Wiki

Hamm Wiki

Das Hamm Wiki ist ein Lexikon für die Stadt Hamm, das von jedem Besucher ergänzt und erweitert werden kann. Es funktioniert genauso wie Wikipedia.

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.