Hammer Wirte befürchten Nachteile durch Rauchverbot

    • aHR0cDovL3d3dy53YS5kZS9sb2thbGVzL2hhbW0vc3RhZHQtaGFtbS9oYW1tLXdpcnRlLXJhdWNodmVyYm90LXppZ2FyZXR0ZS1rbmVpcGVuLTI4NDg0OTkuaHRtbA==2848499Hammer Wirte befürchten Nachteile durch Rauchverbot0true
    • 13.04.13
    • Hamm
    • Drucken
Nichtraucherschutzgesetz tritt ab Mai in Kraft

Hammer Wirte befürchten Nachteile durch Rauchverbot

    • recommendbutton_count100
    • 1

HAMM - In der kleinen Gaststätte befinden sich am Dienstag um 19.30 Uhr sechs Gäste. Alle haben ein Bier bei der Hand und überall stehen Aschenbecher. Während sich alle unterhalten, rauchen vier Besucher eine Zigarette. Diese vertraute Situation wird sich ab Mai gründlich ändern – dann greift das rigorose Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen.

Der Hammer Gastronom Olaf Gröschler ist auf das ab Mai gültige Rauchverbot bereits eingestellt.

© Wiemer

Der Hammer Gastronom Olaf Gröschler ist auf das ab Mai gültige Rauchverbot bereits eingestellt.

Horst Nußbaum, Wirt der Gaststätte Enge Weste Klosterschänke, sieht die Lage differenziert: „Es ist ja schon interessant, dass Nordrhein-Westfalen jetzt die ganz strenge Linie einführt, während Schleswig-Holstein sowie Hamburg die harten Regeln wieder lockern“. Er fände es zwar gut, dass jetzt für alle gleiche Regeln herrschen, doch sieht er auch Probleme: Seine Gäste haben zwar einen breiten und überdachten Bürgersteig, wenn sie zum Rauchen vor die Tür gehen. Wo aber nur ein schmaler Gehsteig zur Verfügung stehe, würden sich Gäste nicht wohlfühlen und künftig fernbleiben.

Um mit dem Rauchverbot positiv umzugehen, werde er künftig einen Tapas-Imbiss anbieten, sagt Nußbaum. So etwas sei bislang wegen des Rauchens nicht erlaubt gewesen. Grundsätzlich lehne er solche Eingriffe in die Entscheidungsfreiheit aber als ab. Für ihn sei das „legale Diktatur“.

Carsten Winter, ein sportlicher Mann, kommt herein und stellt sich an den Tresen. Bei seinem ersten Bier zündet er sich eine Zigarette an. „Aus meiner subjektiven Sicht ist das eine reine Bevormundung“, erklärt der Gast. Nachdem die Politik sich mit dem Argument Schutz des Gastes die Zähne ausgebissen habe, sei jetzt der Zwang über einen Schutz des Personals eingezogen. Dabei kenne er etliche Mitarbeiter aus der Gastronomie, die sich gerne mal eine Zigarettenpause gönnen.

Olaf Gröschler, Wirt des Cafè Corso, hatte 2011 auf die damals geänderte Rechtslage reagiert. Er ließ einen Raucherraum einbauen. „Mit den Glaswänden, der Rauchabzugsanlage und allem drum und dran hat mich der Raum rund 19 000 Euro gekostet“, sagt der Gastronom. Danach sei auch der Erfolg zu sehen gewesen: Wenn draußen schlechtes Wetter herrschte, habe er regelmäßig 12 Gäste im Raucherraum und sechs im Rest des Lokals gehabt. Dabei habe es nie auch nur eine Beschwerde gegeben. Durch eine Neukonzessionierung habe er bereits seit dem 15. März Rauchverbot. Um den Raum jetzt sinnvoll zu nutzen, habe er einen Krimi-Raum eingerichtet, in dem die Besucher Filme oder Sport ansehen können. Trotzdem ärgere er sich über die enorme, im Nachhinein nicht notwendige Ausgabe.

Der Gast Knut Trümper sieht sich in seiner Auffassung über Politik durch das strikte Rauchverbot voll bestätigt: „In der Politik sitzen zu viele Lehrer, die meinen, ihre Mitmenschen erziehen zu müssen.“ Wenn das Rauchen so schädlich sei, dann sollten sie es konsequenterweise ganz verbieten. Aber auf die Steuern wolle auch niemand verzichten. Mehr müsse er zum Thema Ehrlichkeit wohl nicht sagen. - pk

zurück zur Übersicht: Stadt Hamm

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzte Kommentare anzeigen

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte waBockum-HoevelHerringenMittePelkumRhynernUentropHessen

zurück

  • Wiener Kaffeehaus-Charme im Kurpark

  • Uentroper Fünfkampf auf der Sportanlage Giesendahl

  • Die Wikinger: Mit Feuer und Schwert im Maxipark

vor

weitere Fotostrecken:

Hamm: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen
Zirkus des Horrors

"Zirkus des Horrors": Grusel-Plakate sind zurück

HAMM - Blut, Gefahr und Untote. Vor einem Jahr sorgte der „Zirkus des Horrors“ in Hamm für Begeisterung im Zirkuszelt und Ärger an Kindergärten und Schulen.Mehr...

Abo-Verkäufer im Namen der Westfalia unterwegs

RHYNERN -  Rhyneraner müssen sich derzeit auf den Besuch von einem Außendienstverkäufer einstellen. Der geht von Haustür zu Haustür und versucht Zeitschriften-Abos zu verkaufen. Um gleich eine bessere Verhandlungsbasis zu schaffen, erwähnt er, dass durch jedes verkaufte Abo die Jugendabteilung des SV Westfalia Rhynern unterstützt werde.Mehr...

A2-Tempolimits: Ist in Rhynern die Luft reiner?

RHYNERN - Erst Lärmschutzwände und Pflüsterasphalt, und jetzt ab Herbst die Durchsetzung eines Tempolimits auf 130, um die Stickstoffdioxid-Belastung im Ortsteil Nordbögge zu senken. Bürger und Politiker in Bönen haben im Kampf gegen die Lärm- und Luftbelastung durch die Autobahn 2 den nächsten Erfolg eingefahren.Mehr...

Blogger aus Hamm

Ines Wulfert ist Mediendesignerin. Ihr großes Hobby sind Schildkröten. Über ihre Erfolge in der schwierigen Zucht berichtet sie in ihrem Blog.

Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie.

Hamm Wiki

Hamm Wiki

Das Hamm Wiki ist ein Lexikon für die Stadt Hamm, das von jedem Besucher ergänzt und erweitert werden kann. Es funktioniert genauso wie Wikipedia.

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.