Awo-Senioren feiern Sommerfest mit tierischer Show

+
Das Hundeballett der „Minidoggys“ sorgte beim Sommerfest des Awo-Seniorenheims für Freude.

BÖNEN - Dass Tiere bei den meisten älteren Menschen sehr gut ankommen, weiß Waltraud Möllmann vom sozialen Dienst des Awo-Seniorenzentrums zu gut. Sie war es, die die Idee hatte, eine Bergkamener Hundetanzgruppe zum Sommerfest des Heims einzuladen.

Und tatsächlich: Als Pudel, Dackel und Co. gestern Nachmittag am Awo-Seniorenzentrum ankamen – das Sommerfest war schon in vollem Gange – strahlten die Bewohner über’s ganze Gesicht. Dass die siebenköpfige Hundegruppe „Minidoggys“ zwei Ausfälle wegen Läufigkeit zweier Hündinnen verkraften musste, störte die Besucher des Sommerfestes kaum. Vielmehr waren sie begeistert, welche Tricks die Hunde vorführten. Sie liefen mit ihren Halterinnen einen Parcours und zeigten, welche Kunststücke sie drauf haben. Nach der Vorführung streichelten viele Bewohner die Tiere, die darauf traniert sind, von vielen unbekannten Menschen angefasst zu werden.

Vor und nach der unterhaltsamen Show sorgte Hans Harald, der fröhliche Hesse, für musikalisches Vergnügen. Er sang deutsche Schlager und animierte das Publikum, mitzuklatschen und mitzuschunkeln. Zur Stärkung gab es Kuchen und Kaffee sowie Leckeres vom Grill.

Diejenigen Bewohner, die nicht in den Innenhof des Heims kommen konnten, feierten ihr eigenes Sommerfest auf den Stationen. Pflegepersonal, Honorarkräfte vom sozialen Dienst und Ehrenamtliche musizierten mit den bettlägerigen Bewohnern und reichten ihnen Waffeln und Gegrilltes. - rh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare