Vorsicht: Klatschmohn ist für Tiere giftig

+
So schön Klatschmohn aussieht - für Tiere ist er giftig. Foto: Patrick Pleul

Klatschmohn wächst auf Wiesen und Äckern. So schön die Pflanze mit den roten Blüten aussehen - für Tiere kann Klatschmohn gefährlich werden.

Hamburg (dpa/tmn) - Blühenden Klatschmohn findet man im Sommer vor allem an Straßenrändern oder auf wild blühenden Wiesen. Mohnsamen reifen in der schwarzen Kapsel heran und werden durch den Wind meterweit verteilt.

Für Hunde, Pferde und Katzen ist die Blume aber giftig, warnt Julian Heiermann vom Naturschutzbund Deutschland. Eine Vergiftung erkennen Halter an Unruhe, Schwierigkeiten beim Atmen, Krämpfen, Koliken und Durchfall. In dem Fall sollten sie den Vierbeiner so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare