Microsoft Word: Das erste Wort im neuen Satz

Das kann ganz schön nerven, wenn Word automatisch mit einem Großbuchtstaben anfängt. Die Einstellung lässt sich aber ändern. Foto: dpa-infocom

Microsoft Word beginnt neue Sätze automatisch mit einem Großbuchstaben. Was für die meisten praktisch ist, empfinden manche als lästig: Die sollten diese Funktion dann einfach abschalten.

Meerbusch (dpa-infocom) – Wenn man in der Textverarbeitung Microsoft Word einen neuen Satz oder Absatz beginnt, wird das erste Wort normalerweise automatisch großgeschrieben. Wer das nicht will, schaltet die entsprechende Option einfach ab.

In der Windows-Version von Word geht das, indem man zunächst Word startet und dann oben im Menü "Datei" die Funktion "Optionen" auswählen. Danach links zum Bereich "Dokument-Prüfung" wechseln und rechts auf den Button "AutoKorrektur-Optionen" klicken. Hier nun den Haken bei der Option "Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen" entfernen und die Änderung mit Klick auf "OK" bestätigen. Am Mac lässt sich die automatische Korrektur ebenfalls leicht abschalten: Zuerst wird Word gestartet, dann oben auf "Word" und "Einstellungen" klicken. Danach zum Bereich "AutoKorrektur" wechseln und die Option "Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen" ausschalten.

Mehr Computertipps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare