App hilft bei Kontakt: Engagement für Geflüchtete

+
Jugendlichen flüchten oft ohne ihre Eltern und müssen dann in der Fremde zurecht kommen. Foto: Philipp Schulze

Wer sich für Geflüchtete einsetzen möchte, dem fehlen oft die Anknüpfungspunkte: Was wird wo gebraucht, und was bin ich überhaupt bereit oder in der Lage zu leisten?

Berlin (dpa/tmn) - Wer Flüchtlingen helfen möchte, kann sich über eine App bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung informieren. Zusammen mit dem Bundesfamilienministerium bietet sie die neue App "Willkommen bei Freunden" an: Die Helfer in spe können angeben, wo und wie sie unterstützen wollen.

Daraufhin zeigt die für Android und iOS verfügbare App dann an, welche Kommunen, Hilfsorganisationen oder Flüchtlingsinitiativen vor Ort genau diese Art der Unterstützung suchen. In die App fließen den Angaben zufolge auch Daten der bestehenden Hilfeportale "Helpto.de", "Ichhelfe.jetzt" und "Clarat.org" ein.

"Willkommen bei Freunden" für Android

"Willkommen bei Freunden" für iOS

Projekt-Webseite

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare