Pariser Salon

Schlauer und sparsamer: Audi zeigt neuen Q5

+
Zweitauflage: Audi zeigt in Paris die zweite Generation des Geländewagens Q5, der ab Anfang 2017 in den Handel kommen soll. 

Audi zeigt auf dem Pariser Salon die zweite Generation seines Geländewagens Q5. Dabei soll die Neuauflage nicht nur etwas größer, sondern auch leichter, stärker und sparsamer werden.

Der Audi Q5 geht in die nächste Runde: Auf dem Pariser Salon(Publikumstage 1. bis 16. Oktober) hat der bayerische Hersteller jetzt die zweite Generation des Geländewagens enthüllt und den Verkaufsstart für Anfang 2017 angekündigt.

In fast allen Dimensionen ein wenig gewachsen und bei 4,66 Metern Länge und 2,82 Metern Radstand entsprechend geräumiger, wurde der Q5 stilistisch gegenüber dem aktuellen Modell ähnlich moderat weiterentwickelt wie zuletzt die Nachfolger von Q7 und A4. Statt mit revolutionärem Design soll der Gegner von BMW X3 und Mercedes GLC deshalb vor allem mit schlauer Elektronik und sparsamen Motoren punkten. Außerdem bekommt er einen neuen, nur noch bei Bedarf zugeschalteten Allradantrieb sowie eine Luftfederung mit variabler Dämpferregelung, teilt der Hersteller mit.

Zu den Elektronik-Highlights im neuen Q5 zählen laut Audi neben den LED- oder Matrix-Scheinwerfern und dem Virtual Cockpit unter anderem der bekannte Drehregler mit Touchpad in der Mittelkonsole, das jetzt auch klassische Smartphone-Gesten wie das Zoomen erkennt. Außerdem hat Audi eine lernende Navigation programmiert, die ihre Streckenempfehlungen auf Basis von Routen und Routinen des Fahrers automatisch macht.

Trotz des größeren Formats bis zu 90 Kilo leichter und mit einem effizienteren Allrad-Antrieb ausgestattet, wird der Q5 laut Audi im besten Fall 13 Prozent sparsamer. Und das, obwohl die Motoren in der Leistung um bis zu 20 kW/27 PS zulegen. Los geht es im Frühjahr nach Werksangaben mit drei TDI-Triebwerken vom 2,0-Liter mit 110 kW/150 PS bis zum drei Liter großen V6-Diesel und einem Vierzylinder-Benziner, der aus 2,0 Litern Hubraum 185 kW/252 PS leistet. Fahrleistungen, Verbrauchswerte und vor allem die Preise nennt Audi noch nicht.

dpa/tmn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare