Ein echter Elfer? Der neue Porsche 911 Carrera

1 von 11
IAA 2011: Mit 48 Jahren ist der Porsche 911 Carrera jünger denn je: Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone ist jetzt 45 Kilogramm leichter und sparsamer.
2 von 11
Mit 350 PS und beschleunigt das Coupé in 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Obwohl die jüngste Auflage des Sportwagen-Klassikers stärkere Motoren bekommt und schneller beschleunigt, geht der Verbrauch um bis zu 16 Prozent zurück.
3 von 11
Dank Start-Stopp-Automatik und das weltweit erste Schaltgetriebe mit sieben Gängen.
4 von 11
Die nächste Generation des Sportwagens feiert in wenigen Tagen ihre Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) und kommt Anfang Dezember in den Handel.
5 von 11
Die Preise steigen um etwa 2.500 Euro und beginnen künftig bei 88.037 Euro, teilte der Hersteller mit.
6 von 11
Für mindestens 102.436 Euro gibt es den Carrera S:  4,8 Litern Hubraum 400 PS (294 kW). In 4,1 Sekunden sprintet der S aus dem Stand auf Tempo 100.
7 von 11
Passend zum modernen Exterieur-Design entwarfen die Porsche-Designer einen Innenraum, dessen Architektur sich an der des Porsche Carrera GT orientiert.
8 von 11
Der neue Elfer bietet aber nicht nur bessere Längsdynamik, sondern auch in Sachen Querdynamik ein bisher unerreichtes Niveau.
9 von 11
Basis für den Zuwachs an Agilität, Präzision und Fahrstabilität sind neben dem verlängerten Radstand unter anderem die breitere Spur an der Vorderachse, die neue Hinterachse sowie die neue elektromechanische Servolenkung.
10 von 11
Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone tritt mit einer flach gestreckten Silhouette, spannungsgeladenen Flächen und präzise gestalteten Details ins Rampenlicht und bleibt doch auf den ersten Blick unverkennbar ein 911.

Mit 48 Jahren ist der Porsche 911 Carrera jünger denn je: Die völlig neu entwickelte Generation der Sportwagen-Ikone ist jetzt 45 Kilogramm leichter und sparsamer.

  • 0Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare