So groß kann klein sein

+
Rollendes Sofa: Maxiscooter Kymco Downtown 125i für 3795 Euro

Maxiscooter gelten bei den Rollerherstellern als die Krönung der Modellpalette. Kymco hat mit dem Downtown 125i nun einen Maxiscooter im Programm, und wir haben ihn auf Herz und Nieren getestet.

Mit üppigen Dimensionen bieten sie dem Fahrer reichlich Platz, um bequem, aber keinesfalls lahm, samt Mitfahrer und Gepäck durch die Gegend zu chauffieren.

Ganz schön hohe Ansprüche, die gestellt werden – Kymco hat mit dem Downtown 125i nun einen Maxiscooter im Programm, und wir haben ihn auf Herz und Nieren getestet. Das Herz, also der Motor, ist ein flüssigkeitsgekühlter Einzylinder mit 125 ccm Hubraum und mit einer Leistung von knapp 15 PS (11 kW). Er muss naturgemäß ziemlich heftig arbeiten, um den 176 Kilogramm schweren Roller samt Fahrer auf Trab zu bringen, und tut das auch mit entsprechender Rauhbautzigkeit und Geräuschkulisse.

Aber das Kymcoaggregat lässt sich bis knapp 10000 U/min hochdrehen, und dann rennt das rollende Sofa gut 110 km/h schnell. Angesichts solcher Leistungen kann man sich mit dem Downtown 125 getrost auf die Autobahn wagen. In der Stadt überzeugt der Taiwanese durch gutes Handling, außerorts gefallen die Spurstabilität und die straffe Federung, dank derer Kurven souverän und stabil durcheilt werden. Positiv fallen außerdem die großen und vibrationsfreien Rückspiegel auf, ebenso die gut vor Wind und Wetter schützende Verkleidung, die exzellenten Scheinwerfer und die klaren, sehr informativen Instrumente, die nachts am schönsten sind. Unter die Sitzbank passen ein Integralund ein Jet- Helm, das kleine Staufach in der Verkleidung fasst den Krimskrams des Alltagsbetriebs.

Obwohl wir den Motor des Kymco Downtown meist bis zum Anschlag drehten, begnügte er sich mit 3,6 Litern Superbenzin auf 100 Kilometer. Dank des üppige 12,5 Liter fassenden Tanks muss die Zapfsäule also recht selten aufgesucht werden, und so hält sich der Unmut über den zu engen Einfüllstutzen in Grenzen. Technisch und optisch macht der Kymco Downtown 125i also ziemlich viel her, und auch bei Preis bewegt sich der Luxusroller aus Taiwan in der oberen Etage: 3795 Euro verlangt der Händler für das Flaggschiff in der Achtelliterklasse. Eine Menge Geld, aber dafür erhält man einen der Größten unter den kleinen Scootern mit einer Ausstattung und Verarbeitungsqualität, die auch bei größeren Modellen nicht selbstverständlich ist.

Volker Pfau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare