Vermisster 81-Jähriger gefunden: Mann war dehydriert

[UPDATE: 20 Uhr] HAMM - Ein 81-jähriger Mann der am Montag in Ostwennemar vermisst gemeldet wurde, ist nach mehrstündiger Suche von der Polizei in Hamm-Süden gefunden worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Einen Hundewelpen, mit dem der Mann unterwegs war, übergaben Polizisten der Ehefrau.

Einen Hundewelpen, mit dem der Mann unterwegs war, übergaben Polizisten der Ehefrau. Der 81-Jährige hatte sich gegen 11 Uhr am Zypressenweg zu einem Spaziergang aufgemacht, um einen Brief in einen Postkasten zu werfen und dabei den Welpen mitgenommen. Gegen 12.50 Uhr meldete seine Ehefrau ihn als vermisst. Gegen 14 Uhr soll der Senior dann noch einmal an einer Poststelle in Ostwennmar gesehen worden sein.

Die Polizei suchte seit dem Mittag mit großem Aufwand nach dem Mann. Dabei wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Die Suche wurde auch auf die Lippewiesen ausgedehnt. Gegen 16.45 Uhr wurde der 81-Jährige dann an der Richard-Wagner-Straße gesichtet. Die Polizei verlegte die Suche daraufhin nach Hamm-Süden.

Fündig wurden die Beamten dann an der Grünstraße, wo der Senior mit dem Welpen in der Nähe des Tierparks auf einer Parkbank saß. Der Mann sei dehydriert gewesen und sofort mit Wasser versorgt worden, teilte die Polizei mit. Dann sei er in ein Krankenhaus gebracht worden. Für den Hund ging es da schon nach Hause. - jf/jiz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare