Kontroverse Diskussionen

Umfrage zum Sicherheitsgefühl: Braucht Hamm eine Bürgerwehr?

+

Hamm - Drei Bürgerwehren gibt es inzwischen in Hamm. Sie wollen das "Sicherheitsgefühl" in der Stadt stärken. Frauen könnten sich nicht mehr allein durch die Stadt trauen, heißt es. Aber: Stimmt das? Fühlen Sie sich in Hamm unsicher? Machen Sie mit bei unserer Umfrage:

Zwei der Bürgerwehren - die Facebook-Gruppe "Hammer schützen Hammer" und "Bürgerwehr Hamm" - haben sich am Sonntag zum ersten Mal getroffen. Sie wollen dafür sorgen, dass Hamm wieder sicher wird. Frauen trauten sich nicht mehr, allein durch die Stadt zu gehen, sagte einer der Gründer der Facebook-Gruppe "Hammer schützen Hammer", Tim H. (Name der Redaktion bekannt). Das wolle man ändern. Die "Bürgerwehr Hamm" hat aktuell rund 1220 "Gefällt-mir-Angaben", "Hammer schützen Hammer" 1640 Mitglieder. Die Polizei hingegen warnt: „Die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten, ist allein Aufgabe der Polizei.“ WA-Leser diskutieren dieses Thema kontrovers.

Lesen Sie auch:

Erstes Treffen: Bürgerwehren wollen „Sicherheitsgefühl“ stärken

Umfrage

Der WA will wissen: Wie stehen Sie zu der Idee der Bürgerwehren und zur allgemeinen Sicherheit in Hamm? Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil: 

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare