Fachgerechter Baumschnitt

Landliäben pflegt seit zehn Jahren Alleebäume in Rhynern

+
Winfried Lülf (links auf der Leiter) erklärte seinen Mitgliedern den Obstbaumschnitt. Die Landliäben pflegten am vergangenen Wochenende die Allee-Bäume In der Lengde.

Rhynern - Trotz Kälte und Wind fanden sich am Samstag zehn Mitglieder des Vereins Landliäben am Hof Mielke ein, um entlang der Straße In der Lengde die Obstbäume zu beschneiden.

Im Jahr 2005 hatte die Stadt dort im Rahmen des Landschaftsplans Süd rund 35 Apfelbäume als Allee gepflanzt. Seit zehn Jahren kümmert sich der Verein um die Pflege der Bäume, doch statt den runden Geburtstag zu feiern, rückten die Ehrenamtler den unerwünschten Trieben mit Astscheren und Sägen fachgerecht zu Leibe. 

Winfried Lülf, Sprecher des Landliäben-Arbeitskreises „naturnah“, setzte zuerst die Leiter an und gab den anderen Mitgliedern aus der Baumkrone heraus eine kurze Einweisung. 

Nachdem er die für den so genannten Erziehungsschnitt wichtigen Details, wie Stammverlängerungen, Leit- und Fruchtäste erklärt hatte, rückten die Mitglieder in mehreren Gruppen aus, um die Bäume in Form zubringen.

Fachgerechter Baumschnitt als Maßstab

„Um diese Baumschnitt-Aktionen fachgerecht durchführen zu können, haben wir einige Kurse gemacht und Referenten zu uns eingeladen“, sagt Lülf. 

Diese Veranstaltungen hätten zu Beginn der Aktionen häufiger stattgefunden, doch bis heute gebe es auch immer wieder Neues kennenzulernen oder alte Techniken wiederzuentdecken. 

So hätten einige Mitglieder vor zwei Jahren noch Hans-Joachim Bannier besucht, der als Pomologe ein führender Experte für alte Apfel- und Süßkirschsorten ist. 

In seinem Obstmuseum am Hang des Teutoburger Waldes kultiviert Bannier alleine 350 Apfelsorten, und bei ihm erlernten die Mitglieder den traditionellen Schweizer Oeschbaumschnitt.

Baumschnitt erfreut Bewohner des Hammer Tierparks

Das Wetter schreckte die Teilnehmer nicht: „Jetzt ist halt die Zeit für den Beschnitt“, sagte eine Frau ganz beiläufig. Neben den Ehrenamtlern und der Stadt gibt es noch jemanden, der sich über dieses Engagement freut: Die Tiere des Hammer Tierparks

Die Ehrenamtler legen den Baumschnitt nämlich direkt neben den gestutzten Bäumen ab, wo die Mitarbeiter des Tierparks ihn für ihre Bewohner abholen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare