Illegale Altkleidersammler im Hammer Norden unterwegs

In den Containern vom DRK können Altkleider bedenkenlos entsorgt werden. - Foto: Rother

HAMM-NORDEN -  Offensichtlich lässt sich mit Altkleidern und alten Schuhe immer noch gutes Geld verdienen. Nur so ist zu erklären, dass im Hammer Norden für Montag eine gewerbliche Altkleider- und Schuhsammlung angekündigt ist, die nicht von der Stadt genehmigt wurde.

Wie Stadtsprecher Christian Strasen gestern mitteilte, sei die Stadt darauf hingewiesen worden, dass zumindest an der Landwehrstraße Zettel in den Briefkästen gelandet seien, die auf eine gewerbliche Sammlung am kommenden Montag hinweisen. Auf den Zetteln sei ein weißes Kreuz mit rotem Hintergrund abgedruckt, als Adresse sei die Dieselstraße 83 in Münster angegeben. Zudem werde auf diesen Zetteln Bezug auf einen Erlass des Innenministeriums von Nordrhein-Westfalen genommen, der aktuell aber keine Gültigkeit mehr habe. Anders ausgedrückt: „Es liegt keine Genehmigung für diese Sammlung vor“ , sagt der Stadtsprecher. Was aber laut Ansicht der Stadt vorliege, sei ein Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz. Die Stadtverwaltung warnt deshalb ausdrücklich vor dieser gewerblichen Sammlung. Wer am Montag, Personen sehe, die Altkleider und Schuhe im Hammer Norden einsammeln, sollte sich möglichst mit dem Ordnungsamt der Stadt Hamm, unter Telefon 17 72 35 in Verbindung setzen.

Erst im November vergangenen Jahres hatte der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt 197 neue Altkleider- und Schuhcontainer angeschafft und diese unter anderem an den Standorten der Altglascontainer aufgestellt. Damit sollte dem Wildwuchs an privaten Containern und Sammlungen vorgebeugt werden. Wer seine Kleidung und Schuhe dort einwirft, kann sicher sein, dass sie über Deutsches Rotes Kreuz, Katholische Arbeitnehmerbewegung oder Kolpingsfamilien fair verwertet werden.

Aktuell können nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes für eine Tonne Altkleider rund 200 Euro Erlös erzielt werden. - uw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare