Fiese Messerattacke 

Unbekannte stechen auf Mann ein, weil er im Park singt

Halle - Unglaublich: Ein Mann wurde in Halle von Unbekannten mit einem Messer angegriffen, nur weil er ein Lied sang. Er wurde dabei schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. 

Weil sie sich anscheinend von seinem Gesang gestört fühlen, attackieren Unbekannte am Dienstagabend gegen 21 Uhr in Halle in der Nähe der Magdeburger Straße einen 27-Jährigen mit einem Messer. Das Opfer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus, wie eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen sagte. 

Nach ersten Erkenntnissen lief der 27-Jährige, der laut Mitteldeutscher Zeitung unter Alkoholeinfluss stand, am Dienstagabend singend durch den Stadtpark in Halle. Eine Gruppe von drei bis vier Männern fühlte sich von dem Gesang gestört und beschimpften den Mann. Es kam zu einem Streit. Welches Lied der 27-Jährige gesungen hat, ist bislang unklar. Nach seiner Aussage zog einer der Angreifer ein Messer und stach dem Opfer damit in den Oberschenkel. 

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, dass die Täter, es sollen mindestens drei Deutsch sprechende Männer im Alter von circa 25 Jahren gewesen sein - nach dem Angriff geflüchtet seien. Die Männer sollen dunkel gekleidet gewesen sein, eine genauere Täterbeschreibung gibt es nach Angaben der Polizei nicht. Noch fahnden die Beamten nach den Messerstechern. 

Der Verletzte ging nach der Tat zum Riebeckplatz, wo ein Passant die Verletzungen bemerkte und den Rettungsdienst alarmierte. Der 27-Jährige wurde im Anschluss in einem Krankenhaus ambulant versorgt.  

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare