Auf der Suche nach Fleischresten

Obdachloser stirbt in Abfallcontainer

Winsen - Ein Obdachloser ist auf der Suche nach Lebensmitteln im Abfallcontainer eines Einkaufsmarkts gestorben. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Samstag im niedersächsischen Winsen/Aller.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fleischer des Marktes den leblosen 56-Jährigen morgens in dem Behälter entdeckt und die Polizei verständigt. Auf Videoaufzeichnungen war den Angaben zufolge zu sehen, wie der Mann in den mit Fleischabfällen gefüllten Container stieg und mit der Taschenlampe nach essbaren Resten suchte. Anscheinend sei der 56-Jährige nicht mehr aus dem Container herausgekommen und habe Panik bekommen. „Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare