Kuriose Geschichte aus den USA

Hündin entwischt und wird Siebte bei Halbmarathon

+
Ludivine gab alles.

Elkmont - Weil ihre Hündin ihr Geschäft erledigen sollte, ließ eine Frau aus Alabama das Tier vor die Tür. Doch zurück kehrte Ludivine erst nach mehreren Stunden - samt einer Medaille.

Eigentlich sollte Bluthündin Ludivine nur mal eben raus, das Beinchen heben. Dann aber interessierte sie ein Halbmarathon in Elkmont/Alabama (USA) mehr: Ludivine ging stiften, schloss sich am Start den Läufern an und folgte ihnen bis ins Ziel. Das erreichte sie in 1:32:56 Stunden – was Platz Sieben und eine Medaille bedeutete.

Die Geschichte des ausdauernden Vierbeiners fand ein riesiges Medienecho und machte das Rennen des 500-Einwohner-Dorfes international bekannt. Dieses wurde kurzerhand in Hounddog Half (Bluthund-Halber) umgetauft, für den siebten Platz gibt es künftig einen speziellen Preis.

Ludivine's grand entrance to half marathon running!

Posted by Elkmont Half Marathon - The Trackless Train Trek on Montag, 18. Januar 2016

Überrascht von Ludivines Ausdauer war Frauchen April Hamlin: „Ich selbst könnte keine Meile laufen.“ Nun überlegt sie zu trainieren, um im nächsten Jahr beim Rennen zu Ehren ihres Hundes anzutreten. Mehr Bilder finden Sie auf unserem Partner-Portal hna.de. 

jna

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare