Nach Sicherheitspanne

Flughafenkontrollen auf den Prüfstand

Frankfurt/Hilden - Nach der Sicherheitspanne am Frankfurter Flughafen hält die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Überarbeitung der Flughafenkontrollen für notwendig.

Der Überblick drohe verloren zu gehen, kritisierte Sven Hüber, stellvertretender GdP-Vorsitzender in der Bundespolizei, in einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme. Die GdP schlage nicht zuletzt als Konsequenz aus dem Vorfall in Frankfurt die Gründung eines „Bundesamts Luftsicherheit“ vor, das die Aufgaben bündele.

Am Mittwoch war die Flughalle A des Flughafens geräumt worden, nachdem eine Frau in den Sicherheitsbereich gelangt war, ehe ihre Kontrolle abgeschlossen war. Mehr als 100 Flüge und ihre Passagiere konnten nicht planmäßig starten oder wurden umgeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare