Frau stirbt nach wochenlanger Gefangenschaft auf Gehöft

+
Eine Frau ist im ostwestfälischen Höxter wochenlang auf einem Bauernhof gefangen gehalten worden und schließlich gestorben. 

Höxter - Eine Frau ist im ostwestfälischen Höxter wochenlang auf einem Bauernhof gefangen gehalten worden und schließlich gestorben. 

Gegen das Paar, das auf dem Gehöft lebt, seien Haftbefehle erlassen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Paderborn. Die 41 Jahre alte Frau aus Niedersachsen sei durch stumpfe Gewalt gestorben, berichtete das "Westfalen Blatt" unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Die Frau und der Mann, die in Untersuchungshaft sitzen, seien 46 und 47 Jahre alt, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde. Die Ermittlungen dauerten an.

Nach Medienberichten soll das Paar das Opfer in dieser Woche in ein Krankenhaus gebracht haben, wo aber nur noch der Tod der Frau festgestellt worden sei.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare