Rund 17.500 Menschen betroffen

Fliegerbombe in Chemnitz gefunden - Stadtteil geräumt

Chemnitz - In der sächsischen Stadt Chemnitz ist nach dem Fund einer Fliegerbombe am Dienstagabend der Stadtteil Kaßberg evakuiert worden.

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in Chemnitz ist die Räumung des dicht besiedelten Stadtteils Kaßberg abgeschlossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst beginne nun mit der Entschärfung, teilte die Stadtverwaltung am Abend auf Twitter mit.

Bauleute waren am Morgen bei Baggerarbeiten auf die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Die Fundstelle wurde großräumig abgesperrt, Bus- und Straßenbahnverkehr in dem Gebiet wurden eingestellt. Wohn- und Bürohäuser, vier Schulen und fünf Kitas wurden geräumt. Nach Angaben der Stadt waren rund 17.500 Menschen betroffen.

Tweet

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare