Dunkle Jahreszeit wird hell

Deutschland schaltet zu Weihnachten 9,5 Milliarden Lichter an

+
Weihnachtlicher Häuserschmuck: Ein Trend, der nach Deutschland gekommen ist.

Hamburg - Die dunkle Jahreszeit kommt - und Deutschland reagiert mit ganz viel Licht. 9,5 Milliarden Lämpchen und Lichtlein werden in den kommenden Wochen aufleuchten.

Lichterketten, leuchtende Fensterbilder und blinkende Weihnachtsfiguren werden in diesen Tagen in Millionen von Wohnungen, Häusern und Vorgärten in Deutschland aufgestellt. Insgesamt 9,5 Milliarden Lämpchen und Lichtlein erhellen in den kommenden Wochen die privaten Haushalte, hat das Hamburger Energieunternehmen Lichtblick mit Hilfe des Marktforschungsinstituts YouGov ermittelt.

„Die Lichterkette gehört für die Deutschen ebenso zu Weihnachten wie der Christstollen und der Tannenbaum“, sagte Lichtblick-Sprecher Ralph Kampwirth am Montag in Hamburg. „Dieser Trend erreicht in diesem Jahr ein neues Rekordniveau.“ Gegenüber dem Vorjahr steige die Zahl der Weihnachtslämpchen um 400 Millionen oder sechs Prozent.

Ein Durchschnittshaushalt wird der Befragung von mehr als 2000 Haushalten zufolge mit fünf bis sechs verschiedenen Leuchtmitteln geschmückt, an denen zwischen 20 und 200 kleine Lämpchen erstrahlen. Die Festtagsbeleuchtung wird rund 820 Millionen Kilowattstunden Strom schlucken, das entspricht dem Jahresverbrauch einer Großstadt mit 270 000 Einwohnern. Die Energiekosten belaufen sich auf rund 235 Millionen Euro. Mit LED-Lämpchen statt herkömmlicher Lichterketten lasse sich der Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent senken.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare