Bulle in Supermarkt erschossen

+
Abtransport: Der Bulle war nach einem Unfall von einem Viehanhänger getürmt und in den Supermarkt gestürmt. Foto: Armin Weigel

Eggenfelden (dpa) - Ein Bulle ist in Niederbayern von einem Viehtransporter in einen Supermarkt geflohen und dort erschossen worden. Das Tier sei nach einem Unfall in Eggenfelden von einem Viehtransporter getürmt und konnte von den Einsatzkräften nicht eingefangen werden, teilte die Polizei mit.

Nachdem der Bulle zwei Polizisten auf der Flucht leicht verletzt hatte, stürmte er schließlich in den Supermarkt. Dieser wurde geräumt. Ein Polizist erschoss schließlich den wild gewordenen Bullen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare