Jugendamt bereits eingeschaltet

Bei Polizeikontrolle: Sieben Kinder mit Joint erwischt

Eislingen/Fils - Polizisten haben in Baden-Württemberg sieben Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren nach dem Rauchen eines Joints erwischt. Sie flogen auf, weil eines der Kinder Marihuanareste in der Tasche hatte. 

Ein Junge hatte Marihuanareste in seiner Jacke und flog bei einer Kontrolle am Freitag in Eislingen/Fils bei Göppingen auf. Wie die Polizei mitteilte, gab der 13-Jährige an, sie hätten sich daraus einen Joint gedreht und zusammen geraucht. „Die Gruppe ist bei uns schon polizeilich bekannt, aber sie sind eben alle noch strafunmündig“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. 

Der 13 Jahre alte Drogenbesitzer musste während der Kontrolle wegen Kreislaufproblemen ärztlich versorgt werden. Die Polizei informierte das Jugendamt. Mit den Kindern und ihren Eltern sollen Gespräche über deren Verhalten geführt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare