Sachschaden liegt bei 90.000 Euro

Autos stehen in Flammen: Stecken Horror-Clowns dahinter?

+
Die Wracks der abgebrannten Autos.

Salzwedel - Die Horror-Clowns sind nun auch in Deutschland an allen möglichen Ecken und Enden zu finden: In Sachsen-Anhalt haben Jugendliche im Clowns-Kostüm in der Nacht auf Samstag möglicherweise mehrere Autos angezündet.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 90.000 Euro: Insgesamt neun Fahrzeug sind zerstört oder zumindest stark beschädigt worden. Ob tatsächlich der Trend dahinter steckt, sich als Horror-Clown zu verkleiden, ist wohl nicht unwahrscheinlich. Warum die Polizei davon ausgeht, lesen Sie auf unserem Partnerportal az-online.de bei den Kollegen der Allgemeinen Zeitung der Lüneburger Heide.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare