Wetter in Deutschland

Vielfalt: Schnee, Regen, Glätte und Gewitter

+
Klettern vor der Abfahrt: Ein Junge zieht am Schloss Ettersburg bei Weimarseinen Schlitten den Berg hinauf.

Offenbach - Heute ist es wechselnd bis stark bewölkt und von Nordwesten breiten sich schauerartige Schneefälle süd- und ostwärts aus, am und westlich des Rheins kann es in den Niederungen über Mittag auch regnen.

Im Norden kann es auch vereinzelt kurze Gewitter geben. Am Alpenrand schneit es noch längere Zeit, allerdings mit abnehmender Intensität. Die Temperatur steigt auf -3 Grad im Südosten und bis +4 Grad am Rhein.

Der Wind weht schwach bis mäßig, auf den Alpengipfeln frisch bis stark und kommt aus westlichen bis nördlichen Richtungen.In der Nacht zum Sonntag schneit es gebietsweise. In Staulagen der Mittelgebirge und an den Alpen sind kräftige Schneefälle zu erwarten.

Im Norden und Westen lockern die Wolken örtlich auch auf. Die Temperatur geht auf -2 bis -7 Grad zurück, im Süden und Südosten sind -5 bis -10 Grad möglich. Verbreitet wird es glatt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare