Tragischer Unfall in Hannover

Polizeiwagen kollidiert mit Roller: Pizzabotin (18) tot

Hannover - Tragischer Unfall in Hannover: Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Polizeiwagen ist eine 18-jährige Pizzalieferantin auf ihrem Roller ums Leben gekommen.

Die beiden Beamten in dem Auto überholten einen langsam fahrenden Linienbus und kollidierten aus bislang unbekannter Ursache mit der entgegenkommenden jungen Frau. Sie fuhren laut Polizei ohne Blaulicht und Sirene. 

Die 18-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und starb im Krankenhaus. Der 53 Jahre alte Fahrer des Streifenwagens und sein 28 Jahre alter Kollege erlitten einen Schock.

Ein unabhängiger Gutachter wurde hinzugezogen, er soll nun den genauen Unfallhergang klären. Die Polizei wollte am Montag keine weiteren Auskünfte geben und verwies bei Nachfragen an die Staatsanwaltschaft in Hannover.

„Wir sind noch ganz am Anfang der Ermittlungen“, betonte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. „Wir müssen jetzt genau mit Zeugenaussagen und den Ergebnissen der Untersuchungen ermitteln, wie es zu dem schrecklichen Unfall kommen konnte“, erklärte Klinge weiter. „Die Ermittlungen haben wir bei der Staatsanwaltschaft Hannover schon heute übernommen, weil jeder Verdacht einer Befangenheit im Rahmen der Ermittlungen vermieden werden soll“, betonte er. Das sei auch der Wunsch der Polizei gewesen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion